Salman Khan (Pädagoge)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Salman Khan 2011

Salman Khan (* 11. Oktober 1976 in New Orleans) ist ein US-amerikanischer Pädagoge. Er ist Gründer und Geschäftsführer des kostenlosen Lernportals Khan Academy. Dafür erstellte er über 3.000 Lehrvideos.

Leben[Bearbeiten]

Aufgewachsen bei seiner Mutter in New Orleans, besuchte er eine öffentliche Schule. Sein Vater stammte aus Barisal in Bangladesch, seine Mutter aus Kalkutta. Er besitzt mehrere akademische Abschlüsse des Massachusetts Institute of Technology und einen MBA der Harvard Business School. Schon im Jahre 2004 erstellte er kleine Lehrfilme, mit denen er seiner Cousine Nadia Nachhilfe in Mathematik gab. Aufgrund des Erfolgs produzierte Khan bald immer mehr Videos zur Erklärung verschiedenster Inhalte, die er öffentlich im Internet zur Verfügung stellte und die aufgrund ihrer guten Verständlichkeit sehr populär wurden. 2008 erklärte er den Zuschauern des Fernseh-Nachrichtenkanals CNN nach seiner Methode live die Zusammenhänge der die Wirtschaft der Nation lähmenden Finanzkrise aufgrund von Immobilienspekulationen.[1] Bis 2009 arbeitete er als Finanzanalyst bei Connective Capital Management in Boston; dann gab er die Position jedoch auf, um sich ganz der Entwicklung seiner Lernmethode zu widmen.[2] Er wohnt mit seiner Frau, einer Fachärztin für Rheuma und Innere Medizin, und seinem Sohn in Mountain View (Santa Clara County).[3]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Frank Fleschner: Der globale Lehrer in: Focus vom 8. August 2011, abgerufen am 1. April 2012
  2. TED (Konferenz): Salman Khan: Lassen Sie uns mit Video die Bildung neu erfinden vom März 2011, abgerufen am 9. Mai 2012
  3. Bookmark: The Prof Who Keeps His Shirt On. In: outlookindia.com. Abgerufen am 14. April 2014 (englisch).