Samuel Hieronymus Grimm

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Landleben, Tuschezeichnung, 1765

Samuel Hieronymus Grimm (* 18. Januar 1733 in Burgdorf; † 14. April 1794 in London) war ein Schweizer Landschaftsmaler und Dichter.

Leben[Bearbeiten]

Nach seiner Ausbildung als Kaufmann besuchte Samuel Hieronymus Grimm eine Kunstacadémie in Bern, wo er unter Johann Ludwig Aberli studierte. Nach einem Aufenthalt in Frankreich reiste er 1768 nach London. In den folgenden Jahren verdiente Grimm seinen Lebensunterhalt als Zeichenlehrer und reiste oft mit seinen wohlhabenden Schülern durch Grossbritannien – dabei entstanden zahlreiche Skizzen und Zeichnungen.

Literatur[Bearbeiten]

  • Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart, Leipzig: Seemann, 1907–1950; Taschenbuchausgabe: München: DTV (1992) ISBN 3-423-05908-7
  • Mary Rotha: Samuel Grimm, London, Faber (1941)
  • Plaideux, Hugues. « Samuel Hieronymus Grimm (1733–1794) : ses oeuvres en Normandie et l'iconographie authentique de l'abbaye de Cherbourg », in Les Anglais en Normandie, Actes du 45e Congrès des Sociétés historiques et archéologiques de Normandie (Saint-Sauveur-le-Vicomte, octobre 2010), vol. 16, 2011, p. 373-384.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Samuel Hieronymus Grimm – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien