Sandarakbaum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sandarakbaum
Sandarakbaum (Tetraclinis articulata) in Spanien (Cartagena)

Sandarakbaum (Tetraclinis articulata) in Spanien (Cartagena)

Systematik
Klasse: Coniferopsida
Ordnung: Koniferen (Coniferales)
Familie: Zypressengewächse (Cupressaceae)
Unterfamilie: Cupressoideae
Gattung: Tetraclinis
Art: Sandarakbaum
Wissenschaftlicher Name der Gattung
Tetraclinis
Mast.
Wissenschaftlicher Name der Art
Tetraclinis articulata
(Vahl) Mast.

Der Sandarakbaum (Tetraclinis articulata), auch Gliederzypresse oder Berberthuja genannt, ist die einzige Pflanzenart der Gattung Tetraclinis; sie gehört zur Unterfamilie Cupressoideae in der Familie der Zypressengewächse (Cupressaceae).

Beschreibung[Bearbeiten]

Illustration aus Köhler's Medizinal-Pflanzen
Zapfen
Zapfen und Samen

Vegetative Merkmale[Bearbeiten]

Bei Tetraclinis articulata handelt es sich um eine strauch- oder baumförmige, langsam wachsende verholzende Pflanze, die Wuchshöhen von 6 bis 8 (selten bis zu 15) Metern und einen Stammdurchmesser von 40 Zentimetern erreicht. Die schuppenförmigen Blätter sind 1 bis 5 mm lang.

Generative Merkmale[Bearbeiten]

Die Gliederzypresse ist einhäusig getrenntgeschlechtig (monözisch). Die Zapfen sind 10 bis 15 mm lang. Sie sind anfangs grün und werden beim Reifen braun. Von der Bestäubung bis zum reifen Samen dauert es etwa acht Monate. Die 5 bis 7 mm langen und 2 mm breiten Samen besitzen einen papierartigen Flügel an jeder Seite.

Verbreitung[Bearbeiten]

Verbreitungsgebiet des Sandarakbaums

Das Verbreitungsgebiet von Tetraclinis articulata reicht von Marokko über die nördlichen Bereiche von Algerien und Tunesien bis nach Libyen. Auf dem Atlas bildet sie ganze Wälder. Im südlichen Spanien und auf Malta gibt es kleine, vom Aussterben bedrohte Populationen. Der Sandarakbaum ist der Nationalbaum von Malta; trotzdem ist diese Art gerade dort stark gefährdet.

Systematik[Bearbeiten]

Die Erstveröffentlichung unter dem Namen (Basionym) Thuja articulata erfolgte 1791 durch Martin Vahl. Die Neukombination zu Tetraclinis articulata (Vahl) Mast. wurde 1892 durch Maxwell Tylden Masters veröffentlicht.

Weitere Synonyme für Tetraclinis articulata (Vahl) Mast. sind beispielsweise Callitris quadrivalvis und Cupressus articulata (Vahl) J.Forbes.

Tetraclinis articulata ist die einzige Art der Gattung Tetraclinis in der Unterfamilie Cupressoideae innerhalb der Familie der Cupressaceae. Die Gattung Tetraclinis steht den Gattungen Platycladus, Microbiota und Calocedrus nahe.

Nutzung[Bearbeiten]

Aus Pflanzenteilen von Tetraclinis articulata wird Sandarak zum Räuchern gewonnen. Das Holz wird als Brennholz verwendet und Essaouira in Marokko ist für Kunsthandwerk aus dem Holz des Sandarakbaumes bekannt. Aus den Wurzelknollen gemessertes Furnier wird als „Thuya Maser“ gehandelt.

Quellen[Bearbeiten]

  • Christopher J. Earle: Tetraclinis articulata. In: The Gymnosperm Database. 14. Dezember 2010, abgerufen am 20. Oktober 2011 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Sandarakbaum (Tetraclinis articulata) – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien
  • Tetraclinis articulata in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2013.1. Eingestellt von: P. Sánchez Gómez, D. Stevens, M. Fennane, M. Gardner, P. Thomas, 2009. Abgerufen am 15. Oktober 2013