Schweizer S-333

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schweizer 333
Eine Schweizer 333 beim Góraszka Air Picnic 2009
Typ: Kleinhubschrauber
Entwurfsland: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Hersteller: Schweizer Aircraft Corporation
Erstflug: 14. Juni 1988
Indienststellung: 2000

Die Schweizer 333 ist ein viersitziger, einmotoriger Hubschrauber der US-amerikanischen Firma Schweizer Aircraft Corporation mit Turbinenantrieb.

Geschichte[Bearbeiten]

Schweizer 330[Bearbeiten]

Basierend auf der Schweizer 300C wurde die S-330 (Modell 269D) mit einer 220 SHP starken Turbine versehen, und von der US-amerikanischen Luftfahrtbehörde FAA am 14. September 1992 zugelassen.

Schweizer 333[Bearbeiten]

Die Schweizer S-333 (Modell 269D Kategorie A) basiert auf der Schweizer S-330 und wurde mit einer 232 SHP starken Turbine versehen und verfügt somit über ein höheres Abfluggewicht, eine höhere Geschwindigkeit. Nach dem Erstflug im Jahre 1988 wurde der Hubschrauber von der FAA am 28. September 2000 zugelassen.

Der Neupreis lag im Jahr 2000 bei USD 600.000,- und im Jahr 2010 bei USD 1.000.000,-

MQ-8 Fire Scout[Bearbeiten]

Die Northrop Grumman MQ-8 ist ein von Northrop Grumman entwickeltes unbemanntes Luftfahrzeug für die Streitkräfte der Vereinigten Staaten aufgebaut auf die S-333.

Technik[Bearbeiten]

Der 3-Blatt-Hauptrotor ist in Ganzmetall ausgeführt, als Drehmomentausgleich dient ein 2-Blatt-Heckrotor. Das Landegestell ist mit vier OLEO-Stoßdämpfern ausgestattet. Als Triebwerk findet eine Rolls-Royce 250-C20W ohne FADEC Verwendung.

Vergleichbare Hubschraubertypen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]