Sepura

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sepura ist ein Hersteller von netzwerkunabhängigen Hand- und Einbaufunkgeräten für Terrestrial Trunked Radio (TETRA). Das Unternehmen gehört dabei zu den drei größten Herstellern auf diesem Gebiet. Hauptsitz des Unternehmens ist Cambridge in England.

Das Unternehmen agiert weltweit und betreut internationale Kunden mit lokalen Partnern. Der deutsche Exklusiv-Partner für die Betreuung und Belieferung der deutschen BOS Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben ist die Selectric Nachrichten-Systeme GmbH mit Sitz in Münster.

Logo

Produkte[Bearbeiten]

Sepura stP8000 TETRA-Funkgerät, das im BOS-Deutschland-Funknetz eingebucht ist

Sepura bietet nach eigenen Angaben die breiteste TETRA-Funkgeräte-Produktpalette in Bezug auf Frequenzen, Sprachen und Funktionen an. Aufgrund ihrer Kompatibilität können diese in allen TETRA-Infrastrukturen eingesetzt werden.

Die Funkgeräte sind zertifiziert für den Einsatz in allen wichtigen TETRA-Netzwerken für die öffentliche Sicherheit in Europa, darunter z.B. O2 Airwave (Großbritannien), ASTRID (Belgien), OTELink (Griechenland), VIRVE (Finnland), Agora (Spanien) und C2000 (Niederlande).

Produktmerkmale[Bearbeiten]

Einige wichtige Merkmale der Funkgeräte von Sepura:

  • Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für höchste Sicherheit
  • Genaue GPS-Daten und Verfügbarkeit zum schnellen Auffinden der Benutzer auch in stark bebauten Gebieten
  • Leistungsstarke Fahrzeugfunkgeräte mit 10 W Sendeleistung (regulierbar) für größere Einsatzgebiete
  • Identische Benutzeroberfläche in allen Produkten für einfachere Handhabung und kürzere Trainingszeiten
  • Schnelle Konfiguration sowie Multi-Funkgeräte-Programmierung zur Beschleunigung und Minimierung der Installations- und Wartungskosten
  • Drei Jahre Garantie (erweiterbar auf bis zu fünf Jahre)
  • DMO-Repeater (CLASS 1a) für die nahezu Verdoppelung der Reichweite im DMO. Der CLASS 1a Repeater benötigt nur eine DMO-Frequenz.
  • Gateway-Funktion für die Überleitung eines DMO-Gespräches (DMO-Direct Mode Operation) in die Infrastruktur und somit in eine TMO Gruppe (TMO-Trunked Mode Operation) und umgekehrt.

Bedeutung am Weltmarkt[Bearbeiten]

In mehr als 90 Ländern rüstet Sepura Polizeibehörden, Feuerwehren, Ambulanzen, Militär, Versorgungs- und Transportunternehmen aus und ist heute nach eigenen Angaben mit einem Marktanteil von 34 % einer der weltweit größten Hersteller von TETRA-Funkgeräten.

Teilnahme an Gremien[Bearbeiten]

Sepura ist Mitglied verschiedener internationaler Organisationen, wie z.B. des TETRA MoU Association Board und des ETSI TETRA-Komitees und treibt hierbei die Entwicklung des TETRA-Standards voran.

Referenzen[Bearbeiten]

Verbreitung von Endgeräten 2010

Über den Einsatz bei vielen anderen europäischen Polizeikräften hinaus zählen auch militärische Kunden zu den Nutzern von Sepura-Funkgeräten. Zu den Kunden im kommerziellen Bereich zählen unter anderem Air France, Russian Railways, Petroleum Development Oman und die Sicherheitsunternehmen des Athener Olympiastadions sowie des Santiago-Bernabeu-Stadions in Madrid. In Deutschland haben sich mittlerweile die Bundesländer Hamburg, Bremen, Rheinland-Pfalz, Sachsen, sowie Baden-Württemberg und Bayern bei der Beschaffung von Digitalfunkgeräten für Sepura entschieden und sind damit die ersten Länder, die Digitalfunkgeräte beschaffen. In Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Sachsen-Anhalt konnten einzelne Ausschreibungen gewonnen werden - andere entschieden wiederum Wettbewerber für sich.[1] [2] Zusätzlich hat sich jüngst das Saarland für Sepura entschieden.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. [1] Feuerwehr Magazin Online vom 31. Januar 2013
  2. http://www.feuerwehr.de/industrie/2011/07/motorola_tetra_nordrhein-westfalen.php www.feuerwehr.de Wirtschaftsnews