Service Data Unit

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
MAC-Layer PDU wird zu Physical-Layer SDU

Service Data Unit (SDU) und Protocol Data Unit (PDU) sind Konzepte aus dem Bereich der Netzwerkprotokolle.

Netzwerkprotokolle sind üblicherweise in Schichten aufgebaut, zum Beispiel entsprechend dem OSI-Schichtenmodell. Dabei haben unterschiedliche hierarchische Schichten unterschiedliche Aufgaben. Sie implementieren jeweils ein Protokoll entsprechend ihrer Aufgabe. Die Schichten werden üblicherweise durchnummeriert, mit einer Nummer N.

Typischerweise fügt jede Schicht den zu übertragenden Daten eigene Verwaltungsinformationen hinzu. Der komplette Satz Daten und Verwaltungsinformation einer Schicht N wird Protocol Data Unit (PDU) dieser Schicht genannt. Die PDU ist die vollständige Nachricht, welche das Protokoll der Schicht N implementiert.

Wird diese PDU nun an eine tiefere Protokollschicht N-1 übergeben, so stellt sie aus Sicht der Schicht N-1 nur die Daten dar, welche die Schicht N-1 übertragen soll. Die Schicht N-1 stellt den Dienst (Service) bereit, eben jene PDUs der Schicht N zu übertragen. Daher wird der zu übertragende Datensatz (die PDU N) auf der Schicht N-1 auch die Service Data Unit (SDU) der Schicht N-1 genannt.

Zusammengefasst: was auf Schicht N die PDU ist, wird auf der Schicht N-1 die SDU genannt - der von der Schicht N-1 zu übertragende Datensatz, welcher auf der Schicht N gebildet wurde. Nichts anderes bedeutet die einfache Formel

PDU(N) = SDU(N - 1)
       = PCI(N) + PDU(N + 1) + Footer(N)
       = PCI(N) + SDU(N) + Footer(N)

Wobei Protocol Control Information - PCI(N) (Header) und Footer(N) die vom Protokoll der Schicht N hinzugefügten Verwaltungsinformationen darstellen.

Aus der Formel folgt im Umkehrschluss auch

SDU(N) = PDU(N + 1)

Was auf einer Ebene N die SDU genannt wird, wird auf der darüberliegenden Ebene N+1 PDU genannt.

In der Praxis werden PDU und SDU oft verwechselt, beziehungsweise beides als PDU bezeichnet. Dies rührt daher, dass es alleine von der Schicht, auf der man sich (gedanklich) befindet, abhängt, ob derselbe Datensatz eine PDU oder SDU ist.

Ebenso wird die PDU oft mit dem Begriff Payload Data Unit verwechselt. Letzterer ist nur unscharf definiert und bezeichnet in ungenauer Form die 'Nutzlast' (Payload) eines Datenpakets - also was streng genommen die SDU auf einer Schicht ist. Wird dann Payload Data Unit noch mit PDU abgekürzt, ist die Verwechslungsgefahr besonders groß.

PDUs in Beziehung zu jedem der vier ersten Schichten des OSI-Modell:

  1. Im Layer 1 (Physical Layer) entspricht die PDU dem Bit
  2. Im Layer 2 (Data Link Layer) entspricht die PDU dem Frame
  3. Im Layer 3 (Network Layer) entspricht die PDU dem Paket
  4. Im Layer 4 (Transport Layer) entspricht die PDU dem Segment

Ab Layer 5 werden übertragene Inhalte als Daten bezeichnet.

Siehe auch[Bearbeiten]