Sigurd

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Sigurd (Begriffsklärung) aufgeführt.

Sigurd bzw. Sigurður ist ein männlicher Vorname.

Herkunft und Verbreitung[Bearbeiten]

Der Name kommt aus dem skandinavischen Raum und ist in Norwegen und Island sehr verbreitet. In Island war Sigurður im Jahre 2012 nach Jón der zweithäufigste Name.[1]

Bedeutung[Bearbeiten]

Sigurd bzw. Sigurður ist die nordische Form von Siegfried oder Siegwart.

Das Wort Siegfried leitet sich aus den althochdeutschen Wörtern „sigu“ (Sieg) und „fridu“ (Befriedung) her. Die Übersetzung des Namens in die heutige Sprache würde daher Siegreicher Befrieder lauten.

Sigurd bzw. Sigurður dagegen leitet sich aus dem altnordischen Wörtern „sigu “(Sieg) und „urðr“ (Schicksal) her. Die Übersetzung des Namens in die heutige Sprache würde daher Schicksalhafter Sieger lauten.

Formen[Bearbeiten]

  • gotisch:
    • 5. Jahrhundert Sisifrid [siži-] (Prokop)
  • deutsch:
    • 7. Jahrhundert Sigifridus
    • 7. - 11. Jahrhundert: Sigefrit, Sigefridus
    • 8. - 12. Jahrhundert Sigafrid(us) (Adam von Bremen)
    • um 1200 Sîvrit (Nibelungenlied)
    • 13. Jahrhundert: Syfrit, Syfridus
    • fnhd.: Seyfrid
    • modern: Siegfried oder Siegurd
  • Kurzformen:
    • Sigi
    • Siggi
  • weibliche Nebenformen:
    • Sigurda
    • Sigvarda

Namenstage[Bearbeiten]

Namensträger[Bearbeiten]

Form Sigurd[Bearbeiten]

Form Sigurður[Bearbeiten]

Fiktive Personen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Iceland Statistics