Simon Yam

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Simon Yam (chinesisch 任達華 / 任达华Pinyin Rèn Dáhuá, Jyutping Jam6 Daat6 Wa4; * 19. März 1955 in Hongkong) ist ein chinesischer Schauspieler, der vorwiegend in Hongkong-Spielfilmproduktionen auftritt. Er spielte in seiner über 30-jährigen Filmkarriere in über 170 Filmen sowie in 40 Fernsehserien.[1]

Leben und Werk[Bearbeiten]

Simon Yam wurde 1955 als zweites von drei Kindern des ehemaligen Polizei-Chef Hongkongs geboren, wo er auch aufwuchs. Im Alter von elf Jahren verstarb der Vater, so dass seine Familie mit einem bescheidenen Einkommen hauswirtschaften musste.

Erste Arbeiten als männliches Fotomodell sicherten ihm und seiner Familie ein finanzielles Auskommen. Über die lukrativen Fotoshootings finanzierte Yam sich diverse Unterrichtsstunden, wirkte später in ersten Fernsehproduktionen als Darsteller mit bis er Mitte der 1970er Jahre beim Film debütierte.

Sein Ruf als Schauspieler gleicht dem eines Chamäleons: vielseitig und abwechslungsreich gestaltet er sein Repertoire. Wenn er in Filmen zuvor noch den coolen Draufgänger (z. B. Bullet in the Head, Raped by an Angel) mimte, ist er im nächsten schon wieder der Antiheld und Gangster(z. B. Killers Romance, Full Contact) oder er verkörpert einfach den charmanten Polizisten (Naked Killer, Fulltime Killer) der alles Böse auf der Welt vernichten möchte.

Yam ist ein charismatischer Darsteller, und dafür lieben ihn unzählige Filmfans auf der ganzen Welt. Seine Wandlungsfähigkeit ist einzigartig in der chinesischen Filmlandschaft.

Neben seiner Schauspielerei widmet Yam sich ausgiebig dem Fotografieren.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

1970er[Bearbeiten]

  • 1979: Low Don *
  • 1979: Crazy Hustlers*

1980er[Bearbeiten]

  • 1980: House of the Lute *
  • 1980: The Wickedess Povertry *
  • 1981: The Informer *
  • 1982: He lives by Night *
  • 1983: The Devils Box *
  • 1986: Tongs: A Chinatown Story (Videotitel: Terror in Chinatown)
  • 1987: The Big Brother *
  • 1988: Tiger Cage (Video/DVD-Titel: Ultra Force IV)
  • 1988: Mistaken Identity
  • 1989: Bullet in the Head
  • 1989: Bloodfight (Videotitel: Final Fight)
  • 1989: Mr.Coconut *
  • 1989: Burning Ambition (Videotitel: Angel of Return)
  • 1989: Final Run (Video/DVD-Titel: Born to Fight)

1990er[Bearbeiten]

  • 1990: Killers Romance (Video/DVD-Titel: Crying Freeman) (DVD 2006)
  • 1990: Fatal Termination (DVD, 2006)
  • 1991: Black Cat (DVD, 2004)
  • 1991: Sea Wolves (Video/DVD-Titel: Sea Fighter / Red Force 6, 2011)
  • 1991: Queen of Gamble *
  • 1991: Mission of Condor *
  • 1991: The Good, The Bad and The Bandit *
  • 1992: Dr.Lamb
  • 1992: Once upon a Time a Hero in China *
  • 1992: Full Contact (Video/DVD-Titel: Cover Hard)
  • 1992: Hard to Kill (Video/DVD-Titel: The Fighting Connection, 2005)
  • 1992: Naked Killer
  • 1993: The First Shot (Video/DVD-Titel: Unbestechlich bis in den Tod)
  • 1993: Future Cops *
  • 1993: Drunken Master III *
  • 1993: Wuxia qi gongzhu/Holy Weapon *
  • 1993: Run and Kill
  • 1993: Guns and Roses *
  • 1993: Raped by an Angel (Videotitel: Naked Killer 2)*
  • 1994: Awakening *
  • 1994: Twist *
  • 1994: Tiger of Wanchai *
  • 1995: Love Guns and Glass *
  • 1995: Dragon Killer (Video/DVD-Titel: American Yakuza II, 2003)
  • 1995: Young and Dangerous *
  • 1995: Legendary Couple / Story of a Robber*
  • 1995: Police Cofidental *
  • 1996: Young and Danergous II *
  • 1996: Friday Bloody Friday (Video/DVD-Titel: Friday Killer)
  • 1996: Young and Dangerous III *
  • 1996: The Suspect (DVD, 2003)
  • 1996: King of Robbery *
  • 1998: Hitman (Video/DVD-Titel: Contract Killer – Im Auftrag des Todes, 2003)
  • 1998: Expected the Unexpected *
  • 1998: Operation Billionaires *
  • 1999: Legend of Speed *
  • 1999: The Mission (Video/DVD-Titel: Ihr Geschäft ist der Tod, 2001)

2000er[Bearbeiten]

2010er[Bearbeiten]

  • 2010: All about Love*
  • 2010: Ip Man 2 (DVD / Blu-ray 2010)
  • 2010: Midnight Beating *
  • 2010: The Blood Bond / Shadowguard (DVD / Blu-Ray 2013)
  • 2010: Echoes of the Rainbow *
  • 2010: Black Ransom *
  • 2010: Bruce Lee, My Brother *
  • 2011: Evil Lost - Man Behind The Courtyard House *
  • 2011: Coming Back*
  • 2011: Smile for me*
  • 2011: Kill*
  • 2011: 72 Heroes*
  • 2011: Dream Road*
  • 2011: Paradise Island*
  • 2012: The Thieves*
  • 2012: The Five*
  • 2012: Nightfall*
  • 2013: The Constable*
  • 2013: Man of Tai Chi

- * nicht in Deutschland veröffentlichte Filme

Deutsche Synchronsprecher[Bearbeiten]

Simon Yam wurde in Deutschland u.a. von Peter Flechtner, Thomas Darchinger, Rainer Schmitt, Johannes Berentz, Dennis Schmidt-Foß und Tobias Kluckert synchronisiert.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. vgl. http://www.simonyam.com/biography/ (Englisch), abgerufen am 2. Februar 2008

Weblinks[Bearbeiten]