Slowenische Eishockeyliga 2006/07

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Slowenische Eishockeyliga
◄ vorherige Saison 2006/07 nächste ►
Meister: HDD Olimpija Ljubljana

Die Saison 2006/07 der slowenischen Eishockeyliga wurde mit acht Mannschaften ausgetragen. Titelverteidiger war der HK Jesenice, der in dieser Saison mit seiner Mannschaft erstmals an der österreichischen Eishockey-Liga teilnahm und daher nur mit einem Farmteam in der slowenischen Liga antrat. Jesenice erreichte das Finale jedoch nicht, neuer Meister wurde stattdessen der HDD Olimpija Ljubljana.

Modus[Bearbeiten]

Vor dem Beginn der nationalen slowenischen Meisterschaft wurde zum letzten Mal die länderübergreifende Interliga ausgetragen (siehe Interliga 2006/07), in deren A-Gruppe der ungarische Verein Alba Volán Székesfehérvár den Meistertitel gewann. Die zweite Leistungsstufe (Gruppe B) konnte das Farmteam aus Jesenice für sich entscheiden.

Die slowenische Meisterschaft wurde anschließend wieder in verkürzter Form ausgetragen. Einer einfachen Hin- und Rückrunde im Grunddurchgang (14 Spiele je Mannschaft) folgte eine Platzierungsrunde der besten vier Teams. Die beiden Gruppensieger trugen anschließend das Finale gegeneinander aus.

Hauptrunde[Bearbeiten]

Pl. Sp S OTS N OTN Tore Diff SM ÜZ% UZ% Punkte
1. Banque Royale Slavija 14 11 1 2 0 95:30 +65 310 20,43 % 91,67 % 35
2. HDD Olimpija Ljubljana 14 11 1 2 0 79:23 +56 304 11,02 % 88,89 % 35
3. HK Jesenice 14 9 1 3 1 73:38 + 35 315 24,37 % 87,00 % 30
4. ŠD Alfa 14 7 0 6 1 53:43 +10 324 12,84 % 89,29 % 22
5. HK Triglav Kranj 14 6 1 7 0 57:53 +4 244 19,53 % 88,39 % 20
6. HDK Stavbar Maribor 14 4 0 7 3 43:56 -13 424 13,04 % 82,58 % 15
7. HK Merkator Slavija 14 2 1 11 0 33:82 -49 236 12,00 % 80,58 % 8
8. HS Olimpija 14 1 0 13 0 23:131 -108 222 8,86 % 66,04 % 3

Zwischenrunde[Bearbeiten]

Die vier bestplatzierten Vereine der Hauptrunde spielten in einer doppelten Hin- und Rückrunde die endgültige Platzierung aus.

Pl. Sp S OTS N OTN Tore Diff SM ÜZ% UZ% Punkte
1. HDD Olimpija Ljubljana 12 10 1 1 0 59:25 +34 272 23,16 % 85,85 % 35
2. Banque Royale Slavija 12 6 0 5 1 47:39 +8 323 13,83 % 84,87 % 23
3. HK Acroni Jesenice 12 4 1 6 1 44:49 -5 241 14,06 % 89,74 % 17
4. ŠD Alfa 12 2 0 10 0 24:61 -37 214 4,88 % 82,61 % 7

Finale[Bearbeiten]

In der Finalserie traten der in der Zwischenrunde erst- bzw. zweitplatzierte Verein gegeneinander an. Hier unterlag trotz des Auftaktsieges der HK BR Slavija in fünf Spielen dem HDD Olimpija Ljubljana, der damit seinen elften Meistertitel feiern konnte. Die Laibacher traten nach dieser Saison nur noch mit der Zweitmannschaft in der slowenischen Liga an, da sie seit der Saison 2007/08 an der Erste Bank Eishockey Liga teilnehmen.

  • HDD Olimpija Ljubljana (1) - HK BR Slavija (2): 4:1 (2:4, 5:3, 6:1, 2:1, 4:3)

Statistiken[Bearbeiten]

Beste Scorer[Bearbeiten]

Abkürzungen: Sp = Spiele, T = Tore, V = Assists, Pkt = Punkte, +/- = Plus/Minus, SM = Strafminuten; Fett: Turnierbestwert

Spieler Team Sp T V Pkt ÜZT UZT SM
Dejan Kontrec HK BR Slavija 31 16 36 52 1 2 10
Peter Šlamiar HK BR Slavija 29 21 25 46 6 0 74
Aleš Mušič HDD Olimpija Ljubljana 30 16 20 36 5 1 48
Mitja Šivic HDD Olimpija Ljubljana 27 13 20 33 5 0 14
Matej Hočevar HDD Olimpija Ljubljana 27 12 20 32 5 0 30
Mare Kumar HK BR Slavija 24 18 12 30 4 0 28
Aleš Remar HK Jesenice 20 17 10 27 7 0 14
Andrej Hebar HDD Olimpija Ljubljana 27 15 12 27 1 1 42
Aleš Burnik HK BR Slavija 28 10 16 26 3 0 16
Jure Kralj HDD Olimpija Ljubljana 31 14 10 24 3 1 8

Beste Torhüter[Bearbeiten]

Abkürzungen: Sp = Spiele, Min = Eiszeit (in Minuten), GT = Gegentore, Sv% = gehaltene Schüsse (in %), GTS = Gegentorschnitt, SO = Shutouts; Fett: Turnierbestwert

Spieler Team Sp Min GT GTS SM PPGA SHGA
Aleš Sila HDD Olimpija Ljubljana 7 420 11 1.57 0 7 0
Žiga Dimc HK Triglav 5 260 7 1.61 0 1 2
Klemen Mohorič HDD Olimpija Ljubljana 10 600 19 1.90 0 10 1
Gašper Krošelj HK BR Slavija 1 29 1 2.06 0 1 0
Sean Fields HDD Olimpija Ljubljana 14 840 30 2.14 10 18 1
Andrej Hočevar HK Jesenice 10 580 22 2.27 2 10 1
Matej Mišič HK BR Slavija 8 345 15 2.60 0 4 0
Anže Ulčar HK BR Slavija 27 1486 70 2.82 8 32 4
Nejc Volarič HK Jesenice 7 380 20 3.15 0 1 0
Matija Pintarič HDK Stavbar Maribor 12 690 38 3.30 22 17 2

Kader des slowenischen Meisters[Bearbeiten]

Slowenischer Meister

Logo des HDD Olimpija Ljubljana
HDD Olimpija Ljubljana

Torhüter: Sean Fields, Klemen Mohorič, Aleš Sila

Verteidiger: Igor Cvetek, Robert Ciglenečki, Ed Hill, Jan Loboda, Jeremiah McCarthy, Andrej Tavželj, Domen Vedlin, Boštjan Groznik, Klemen Sodržnik

Angreifer: Aleš Mušič, Mitja Šivic, Matej Hočevar, Andrej Hebar, Lou Dickenson, Matej Badiura, Gregor Slak, Marko Ferlež, Jason Silverthorn, Dejan Žemva, Egon Murič, Matic Modic, Matevž Benedik, Jure Kralj, Anže Ropret

Cheftrainer:

Quellen[Bearbeiten]