Andrej Tavželj

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
SlowenienSlowenien Andrej Tavželj Eishockeyspieler
Andrej Tavželj
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 14. März 1984
Geburtsort Kranj, SR Slowenien
Größe 187 cm
Gewicht 97 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Schusshand Links
Spielerkarriere
2000–2005 HK Triglav Kranj
2005–2010 HDD Olimpija Ljubljana
2010 SG Cortina
2010–2011 SG Pontebba
2011–2012 HK Jesenice
HK Poprad
2012–2014 Dragons de Rouen
seit 2014 Toros Neftekamsk

Andrej Tavželj (* 14. März 1984 in Kranj, SR Slowenien) ist ein slowenischer Eishockeyspieler, der seit 2014 bei Toros Neftekamsk in der russischen Wysschaja Hockey-Liga unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Coupe de la Ligue mit den Dragons de Rouen 2013-2014

Andrej Tavželj begann seine Karriere als Eishockeyspieler beim HK Triglav Kranj, für dessen Profimannschaft er von 2000 bis 2005 in der Slowenischen Eishockeyliga aktiv war. In der Saison 2004/05 bestritt er parallel sechs Partien für den HK Slavija Ljubljana. Von 2005 bis 2010 spielte der Verteidiger für den HDD Olimpija Ljubljana, mit dem er in der Saison 2006/07 Slowenischer Meister wurde. Ab der Saison 2007/08 nahm er mit dem HDD Olimpija an der Österreichischen Eishockey-Liga teil. Die Saison 2009/10 beendete er bei der SG Cortina in der italienischen Serie A1. Die folgende Spielzeit verbrachte er bei deren Ligarivalen SG Pontebba.

Zur Saison 2011/12 wurde Tavželj vom HK Jesenice verpflichtet, bei dem er auf Anhieb Mannschaftskapitän wurde. Für die Slowenen erzielte er in der EBEL in 37 Spielen je fünf Tore und fünf Vorlagen. Im Januar 2012 wechselte er für den Rest der Spielzeit zum HK Poprad aus der slowakischen Extraliga. Für die folgende Spielzeit wurde er von den Dragons de Rouen aus der französischen Ligue Magnus verpflichtet. Mit dem Team aus der Normandie konnte er auf Anhieb den französischen Landesmeistertitel sichern. Im selben Jahr gewann er mit seiner Mannschaft auch den französischen Ligapokal, ein Erfolg, den er 2014 wiederholen konnte. Nachdem im zweiten Jahr zwar der Hauptrundensieg in der Ligue Magnus heraussprang, aber im Playoff-Halbfinale das Aus gegen die Association des Sports de Glisse d’Angers kam, wechselte er 2014 zu Toros Neftekamsk in die russische Wysschaja Hockey-Liga.

International[Bearbeiten]

Für Slowenien nahm Tavželj im Juniorenbereich an der U18-Junioren-Weltmeisterschaft der Division I 2002 sowie der U20-Junioren-Weltmeisterschaft der Division I 2004 teil.

Im Seniorenbereich stand er im Aufgebot seines Landes bei den Weltmeisterschaften der Division I 2009, 2010, 2012 und 2014 sowie in der Top-Division 2008, 2011 und 2013. Zudem vertrat er seine Farben bei den Qualifikationsturnieren zu den Olympischen Winterspielen 2010 in Vancouver und 2014 in Sotschi sowie den Winterspielen in Sotschi selbst, bei denen die Slowenen einen überraschenden siebten Rang erreichten.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

International[Bearbeiten]

Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
ÖEHL-Hauptrunde 4 172 9 17 26 305
ÖEHL-Playoffs 1 13 0 0 0 43
Ligue-Magnus-Hauptrunde 2 48 5 9 14 30
Ligue-Magnus-Playoffs 2 24 0 3 3 24

(Stand: Ende der Saison 2013/14)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Andrej Tavželj – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien