Spring Valley (Kalifornien)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Spring Valley
San Diego County California Incorporated and Unincorporated areas Spring Valley Highlighted.svg
Lage in Kalifornien
Basisdaten
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Kalifornien
County:

San Diego County

Koordinaten: 32° 44′ N, 116° 59′ W32.734444444444-116.98138888889119Koordinaten: 32° 44′ N, 116° 59′ W
Zeitzone: Pacific (UTC−8/−7)
Einwohner: 26.663 (Stand: 2000)
Bevölkerungsdichte: 1.425,8 Einwohner je km²
Fläche: 19,2 km² (ca. 7 mi²)
davon 18,7 km² (ca. 7 mi²) Land
Höhe: 119 m
Postleitzahlen: 91976-91979
Vorwahl: +1 619
FIPS:

06-73696

GNIS-ID: 1661495
Website: www.springvalleyca.com

Spring Valley ist eine Stadt im San Diego County im US-Bundesstaat Kalifornien, Vereinigte Staaten, mit 27.800 Einwohnern (Stand: 2004). Das Stadtgebiet hat eine Größe von 19,3 km² und befindet sich an der California State Route 94. Im Großraum um Spring Valley leben etwa 100.000 Menschen.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Name des Ortes ist auf die Grundwasserquelle zurückzuführen, die sich dort befindet. Über mehrere Jahrtausende hinweg lebten die Stämme der Kumeyaay-Indianer dort, ehe sie von spanischen Eroberern vertrieben wurden. Diese nannten den Ort zunächst El aguaje de San Jorge, zu deutsch St. George's Spring und nutzten das Areal für die Viehzucht.

1863 reichte der Richter Augustus S. Ensworth aus San Diego einen Anspruch auf ein Gebiet von 160 Acres, etwa 650.000 Quadratmeter, ein, auf dem sich auch die Wasserquelle befand. Die Farm sowie das Lehmsteinhaus, das er dort errichten ließ, wurden im Laufe der folgenden Jahrzehnte erst an Rufus King Porter und schließlich an den Historiker Hubert Howe Bancroft verkauft. Die bis heute erhaltenen Gebäude sind als wichtige Plätze der amerikanischen Geschichte als National Historic Landmarks eingetragen.

Demographie[Bearbeiten]

Beim Census 2000 wurden in Spring Valley 26.663 Einwohner gezählt, die sich auf 9129 Haushalte und 6901 Familien aufteilten. Die Bevölkerungsdichte entsprach etwa 1424 Einwohnern pro Quadratkilometer. 68 % der Einwohner waren Weiße, 10 % Afroamerikaner, 5 % Asiaten, 1,5 % waren Indianer oder Pazifische Insulaner, 10 % entstammten anderen Rassen und 6 % hatten zwei oder mehr Ethnizitäten.

Der Census 2010 ergab eine Steigerung der Population auf 28.205, die sich wie folgt auf verschiedene Ethnizitäten aufteilte: 16.781 (59,5 %) Weiße, 9196 (32,6 %) Hispanics, 3131 (11,1 %) Afroamerikaner, 1660 (5,9 %) Asiaten, 237 (0,8 %) Indianer, 236 (0,8 %) Pazifische Insulaner, 4332 (15,4 %) andere Rassen und 1828 (6,5 %) mit zwei oder mehr Ethnizitäten. Das durchschnittliche Alter betrug 35 Jahre.

Berühmte Bewohner[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]