State Route

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als State Route werden Straßen bezeichnet, die in der Hierarchie unter Nationalstraßen stehen oder als Nationalstraßen dienen. State Routes gibt es in verschiedenen Staaten, unter anderem in den Vereinigten Staaten, Australien oder Mexiko. Je nach Staat wird die State Route auch State Highway oder State Road genannt. In einigen Ländern, wie zum Beispiel Neuseeland, werden die State Highways vom Staat aufrechterhalten und kontrolliert statt von örtlichen Behörden.

Schild einer australischen State Route

Australien[Bearbeiten]

Das State Route System in Australien ist System von städtischen und ländlichen Straßen, die nicht zum National Route System gehören. Diese Straßen sind mit blauen Schildern ausgezeichnet. Einige der Straßen wurden vom National Route heruntergestuft.

Indien[Bearbeiten]

In Indien werden als State Highway Fernstraßen bezeichnet, die von den Regierungen der einzelnen Bundesstaaten gebaut und unterhalten werden. In der Ordnung stehen sie unter den National Highways, die von der Zentralregierung Indiens unterhalten werden. State Highways verbinden wichtige Ort innerhalb eines Bundesstaates und stellen auch Verbindungen zu anderen Bundesstaaten oder National Highways her.

Neuseeland[Bearbeiten]

Das State Highway System in Neuseeland ist ein landesweite Straßennetz, bei dem zwischen Straßen der Nord- und der Südinsel unterschieden wird. Im Jahr 2006 gab es weniger als 100 Straßen, die als State Highways ausgezeichnet waren. Sie werden von der New Zealand Transport Agency betreut und auf ihnen gilt eine allgemeine Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h.

Die Straßen waren ursprünglich in National- und Provinzstraßen aufgeteilt. Die Nationalstraßen hatten einen höheren Standard und wurden vorrangig unterstützt. Die beiden Klassen der Straßen gehören mittlerweile zu den State Highways. Die längste ist die SH 1, die über beide Hauptinseln führt. Die State Highways 2-5 und 10-58 liegen auf der Nordinsel und die State Highways 6-8 und 60-99 liegen auf der Südinsel.

Vereinigte Staaten[Bearbeiten]

Allgemeines Schild für State Routes in den USA

Die State Routes in den Vereinigten Staaten gelten im Allgemeinen als Haupt- und Nebenstraßen, obwohl auch einige als Freeways, wie zum Beispiel die Massachusetts Route 128 oder Teile der New Hampshire Route 101, ausgezeichnet sind. Jeder Bundesstaat hat ein eigenes System der Nummern und eigene Schilder. Das allgemeine Schild besteht aus einem Kreis, das von einem Quadrat umgeben ist. Der Raum zwischen dem Kreis und dem Quadrat ist schwarz ausgefüllt. Jeder Bundesstaat hat die Freiheit, die Schilder selbst auszuwählen. Oftmals sind auf den Schildern auch die Grenzen der jeweiligen Bundesstaaten abgebildet. In einigen Staaten haben die State Routes verschiedene Namen.

Die Bezeichnungen State Route, State Highway usw. sind von Staat zu Staat unterschiedlich. In den Vereinigten Staaten gibt es keine generellen Bezeichnungen, so dass jeder Bundesstaat die Freiheit hat, die Namen selbst festzulegen.

In einigen Bundesstaaten gibt es neben den State Routes noch andere Nebenstraßen. In Missouri heißen diese zum Beispiel Missouri Supplemental Routes.

Siehe auch[Bearbeiten]