Stephen Moyer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stephen Moyer

Stephen Moyer (* 11. Oktober 1969 in Brentwood, England; gebürtig Stephen Emery) ist ein britischer Schauspieler.

Leben und Leistungen[Bearbeiten]

Moyer debütierte im Jahr 1993 in der britischen Fernsehserie Conjugal Rites, in der er eine der größeren Rollen spielte. In dem Fantasy-Abenteuerfilm Prinz Eisenherz (1997) übernahm er die Titelrolle, und in dem historischen Filmdrama Quills – Macht der Besessenheit (2000) trat er an der Seite von Geoffrey Rush und Kate Winslet auf. Eine der Hauptrollen spielte er neben Anne Parillaud in dem Actionthriller Deadlines (2004); in dem Thriller 88 Minuten (2007) war er an der Seite von Al Pacino und Leelee Sobieski zu sehen.

Seit September 2008 ist Moyer als Vampir Bill Compton in der HBO-Serie True Blood, basierend auf der Sookie-Stackhouse-Buchreihe von Charlaine Harris, zu sehen. Er ist mit Anna Paquin liiert, am 21. August 2010 heirateten die beiden in Malibu. Im September 2012 wurden sie Eltern von Zwillingen.[1]

Moyer ist außerdem Vater eines im Jahr 2000 geborenen Sohnes und einer im Jahr 2002 geborenen Tochter.[2]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Stephen Moyer – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. [1]
  2. Biografie in der IMDb, abgerufen am 4. Dezember 2007