Stonehenge, Avebury and Associated Sites

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Stonehenge, Avebury and Associated Sites ist die Bezeichnung für ein Weltkulturerbe der UNESCO in Großbritannien. Das im Jahr 1986 definierte Weltkulturerbe umfasst mehrere neolithische Kultstätten und Fundplätze in der englischen Grafschaft Wiltshire. Diese liegen in zwei Regionen um Stonehenge und Avebury, die rund 45 Kilometer voneinander entfernt sind.

Welterbestätten in der Stonehenge-Region[Bearbeiten]

Stonehenge

Die Stonehenge-Region des Weltkulturerbes liegt im südlichen Wiltshire. Sie ist 26 km² groß und auf das prähistorische Monument von Stonehenge zentriert.

  • Stonehenge Landschaft
  • Stonehenge (Stein-Henge)
  • Stonehenge Avenue
  • Stonehenge Cursus (Großer Umlauf)
  • Stonehenge Lesser Cursus (Kleinerer Umlauf)
  • Stonehenge New Henge (Neuer Henge)
  • Durrington Walls (Wallanlage)
  • Woodhenge (Holz-Henge)
  • Coneybury Henge (Henge wurde flach gepflügt)
  • King Barrow Ridge (Grabhügelrücken)
  • Winterbourne Stoke Barrow Group (Grabhügelgruppe)
  • Normanton Down Barrow Group (Grabhügelgruppe)
  • "Vespasian’s Camp" (Hügelfort der Eisenzeit)
  • "Robin Hood's Ball"
  • Bluehenge (Blaustein-Henge)

Welterbestätten in der Avebury-Region[Bearbeiten]

Avebury Henge

Die Avebury-Region des Weltkulturerbes liegt im nördlichen Wiltshire. Sie ist 22,5 km² groß und auf den Henge von Avebury zentriert.

Museen und Sammlungen[Bearbeiten]

Die bedeutendsten Sammlungen aus diesen Welterbestätten finden sich in:

Weblinks[Bearbeiten]