Terrell McIntyre

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Terrell McIntyre
Spielerinformationen
Voller Name Lance Terrell McIntyre
Geburtstag 18. Oktober 1977
Geburtsort Fayetteville, Vereinigte Staaten
Größe 175 cm
Position Point Guard
College Clemson University
Vereine als Aktiver
1995–1999 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Clemson University Tigers (NCAA)
1999–2000 FrankreichFrankreich BCM Gravelines
2000–2001 DeutschlandDeutschland Metabox Braunschweig
2001–2003 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Fayetteville Patriots
2003–2004 ItalienItalien Carife Ferrara
2004–2005 ItalienItalien Upea Capo d'Orlando
2005–2006 ItalienItalien Bipop Carire Reggio Emilia
2006–2010 ItalienItalien Montepaschi Siena
2010–2011 SpanienSpanien Unicaja Málaga
000002011 ItalienItalien Virtus Bologna

Lance Terrell McIntyre (* 18. Oktober 1977 in Fayetteville, North Carolina) ist ein US-amerikanischer ehemaliger Basketballspieler. Bei einer Körpergröße von 1,75 m war er auf der Position des Point Guards aktiv.

Nach vier Jahren in der NCAA für die Mannschaft der Clemson University wechselte McIntyre 1999 zu BCM Gravelines ins französische Dünkirchen. Im Folgejahr spielte er für Metabox Braunschweig in der Basketball-Bundesliga, wo er zwar ins All-Star Game berufen wurde, aber nach finanziellen Schwrierigkeiten des Vereins durch den Ausstieg des Hauptsponsors nur für ein halbes Jahr blieb. Anschließend war er zwei Jahre für die Fayetteville Patriots in der NBA Development League aktiv und erreichte 2003 dort das Finale. Bis 2005 spielte McIntyre in der zweiten italienischen Liga, zuerst für Carife Ferrara und in der Saison 2004/05, die für den Verein den Aufstieg in die Serie A1 bedeutete, für Upea Capo d'Orlando. McIntyre war in der darauffolgenden Spielzeit für Bipop Carire Reggio Emilia in der Serie A1 aktiv.

Anschließend wechselte er zu Montepaschi Siena und wurde mit diesem Verein 2007 italienischer Meister, zudem wurde er als wertvollster Spieler der Regular Season ausgezeichnet. 2008 erhielt er die Auszeichnung als bester Spieler seiner Position der Euroleague-Saison 2007/08, in der er mit Montepaschi das Halbfinale erreicht hatte. Trotz des Ausscheidens im Viertelfinale konnte McIntyre diesen persönlichen Erfolg in der Folgesaison mit einer erneuten Nominierung ins All Euroleague First Team bestätigen. 2009 und 2010 gewann er mit Siena das Double aus Pokalsieg sowie Meisterschaft und wurde zum wertvollsten Spieler der Finalserie 2010 gewählt.

2010 unterschrieb McIntyre bei Unicaja Málaga, wo er jedoch nach einer Verletzung nicht mehr zu alter Leistungsstärke zurückfand. Nach einigen Spielen für Virtus Bologna beendete er im November 2011 schließlich aufgrund von Hüftproblemen seine Karriere.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Two-time All-Euroleague guard McIntyre retires Meldung auf euroleague.net vom 24. November 2011

Weblinks[Bearbeiten]