Tleson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tleson (tätig um 555 bis 535 v. Chr.) war ein attischer Töpfer und vielleicht auch Vasenmaler des attisch-schwarzfigurigen Stils. Er war der Sohn des berühmten Töpfers Nearchos und Bruder des Ergoteles.

Tleson gilt als „klassischer“ Kleinmeister. In seiner Werkstatt wurden überwiegend Kleinmeister-Schalen hergestellt. Die meisten seiner Arbeiten ließ er von dem nicht namentlich bekannten, heute nach ihm benannten Tleson-Maler bemalen. Weil alle von diesem Künstler bemalten Gefäße bisher nur die Signatur von Tleson selbst tragen, stellte John D. Beazley die These auf, dass Tleson und der Tleson-Maler identisch sind. Einen Beweis dafür gibt es nicht. Einige wenige Arbeiten ließ er auch von anderen Künstlern, beispielsweise Oltos und dem Kentauren-Maler, verzieren. In seiner Signatur nennt er immer seinen Vater: Tleson ho Nearcho epoiesen.

Ausgewählte Werke[Bearbeiten]

Nicht mit einem Malernamen versehene Arbeiten wurden vom Tleson-Maler bemalt

Fragment einer Kleinmeisterschale P 13349
Pyxis 502 • Fragment einer Kleinmeisterschale Akr. 613 • Fragment einer Kleinmeisterschale Akr. 1567 • Fragment einer Kleinmeisterschale Akr. 1570 • Fragment einer Bandschale AP 501
Schale BS 405
Kleinmeisterschale F 1760
Kleinmeisterschale 53
Fragment einer Kleinmeisterschale 03.851 • Kleinmeisterschale 92.2655 • Schale 98.920 • Fragment einer Kleinmeisterschale F 357.2
Fragment einer Kleinmeisterschale 495
Kleinmeisterschale R 385 B • Kleinmeisterschale R 385 C
Fragment einer Kleinmeisterschale P 175
Kleinmeisterschale 1091
Kleinmeisterschale ZV 2714
Fragment einer Kleinmeisterschale I 837
Fragment einer Kleinmeisterschale 66
Fragment einer Kleinmeisterschale S 28 • Fragment einer Kleinmeisterschale S 29 • Fragment einer Kleinmeisterschale S 30 • Fragment einer Kleinmeisterschale S 31
Fragment einer Kleinmeisterschale 49 A
Kleinmeisterschale HC 1419 (Kentauren-Maler)
Kleinmeisterschale T 52 • Fragment einer Schale T 433
Kleinmeisterschale 1867.5-8.946 • Kleinmeisterschale B 410 • Kleinmeisterschale B 411 • Schale B 420 • Schale B 421
Kleinmeisterschale 76.AE.90 • Kleinmeisterschale 80.AE.99.3
Bandschale 111H51
Kleinmeisterschale
Kleinmeisterschale 2126 • Kleinmeisterschale 2127 • Kleinmeisterschale 2149 • Fragment einer Kleinmeisterschale 9413 (Maler unbekannt) • Fragment einer Kleinmeisterschale 9417 (Maler unbekannt) • Bandschale SL 462
Fragment einer Schale 81338 (Oltos) • Kleinmeisterschale H 2528 • Kleinmeisterschale Stg 271
Kleinmeisterschale 27.122.30 • Bandschale GR 542
Kleinmeisterschale C 438
Fragment einer Kleinmeisterschale 1953.11 • Fragment einer Kleinmeisterschale 1953.12 • Kleinmeisterschale G 137.35
Kleinmeisterschale 317
Kleinmeisterschale F 86
Kleinmeisterschale M 608
Kleinmeisterschale
Kleinmeisterschale 43985
Kleinmeisterschale 4440
Schale 1958.70
Kleinmeisterschale 322 • Fragment einer Bandschale AST 345
Bandschale 147262
Kleinmeisterschale 42207 A (Maler unbekannt)
Kleinmeisterschale L 409

Literatur[Bearbeiten]

  • John D. Beazley: Attic Black-Figure Vase-Painters, Oxford 1956, S. 178-183.
  • Berthold Fellmann: Zur Chronologie des Tleson Malers. In: Vasenforschung und „Corpus Vasorum Antiquorum“. Standortbestimmung und Perspektiven. Beck, München 2002, S. 111-121.

Weblinks[Bearbeiten]