Toshinari Takaoka

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Toshinari Takaoka (jap. 高岡 寿成 Takaoka Toshinari; * 24. September 1970 in Yamashiro, heute Kizugawa) ist ein japanischer Langstreckenläufer, der sich in den letzten Jahren auf den Marathon spezialisiert hat.

Leben[Bearbeiten]

Seine ersten Erfolge hatte er auf der Bahn. 1994 holte er bei den Asienspielen Gold im 5000-Meter- und 10.000-Meter-Lauf, und in den folgenden Jahren stellte er die aktuellen Landesrekorde über 3000 m (7:41,87), 5000 m (13:13,40) und 10.000 m (27:35,09) auf.[1] Bei den Olympischen Spielen 2000 in Sydney wurde er Fünfzehnter über 5000 m und Siebter über 10.000 m.

2001 wurde er bei seinem Debüt über diese Distanz Dritter beim Fukuoka-Marathon. Denselben Platz belegte er ein Jahr später beim Chicago-Marathon und stellte dabei mit 2:06:16 den aktuellen Asienrekord auf. Ebenfalls den dritten Platz belegte er beim Fukuoka-Marathon 2003 und beim Chicago-Marathon 2004.

Mit einem Sieg beim Tokyo International Men's Marathon qualifizierte er sich für die Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2005 in Helsinki, bei der er Vierter wurde.

Beim Tokyo International Men's Marathon 2006 belegte er den zweiten Platz.

Toshinari Takaoka hat bei einer Größe von 1,86 m ein Wettkampfgewicht von 64 kg.

Weblinks[Bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. All-Time Lists auf arrs.net