Trelawny Parish

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Trelawny
Hauptstadt Falmouth
County Cornwall
Große Städte Clark’s Town, Duncans, Wakefield, Wait-a-Bit, Albert Town
Fläche 874 km²
Bevölkerung 75.799 (2009[1])
Bevölkerungsdichte 86,7 /km²
Wirtschaft Landwirtschaft, Industrie
Das Parish Trelawny in Jamaika

Trelawny ist ein Landkreis im Nordwesten von Jamaika. Die Hauptstadt von Trelawny ist Falmouth.

Geschichte[Bearbeiten]

Trelawny entstand 1770 aus Teilen der benachbarten Landkreisen Saint James und Saint Ann die zu weit von den dortigen Verwaltungszentren entfernt waren. Benannt wurde es nach dem damaligen Gouverneur von Jamaika, Sir William Trelawny. Die erste Hauptstadt war Martha Brae im Inland.

Trelawny hatte mehr Zuckerplantagen als alle anderen Landkreise. Die heutige Hauptstadt Falmouth konnte sich durch deren Export zu einer florierenden Hafenstadt und zu einem sozialen Zentrum entwickeln. Trelawny war Heimat einer großen Gruppe von Cimarrones (Maroons genannt). 1739 erlangten sie durch einen Vertrag mit den Engländern Freiheit und eigenes Land, was den Aufbau der Plantagen stoppte. Nach einem Aufstand 1795 wurden 600 Cimarrones nach Nova Scotia in Kanada und später nach Sierra Leone in Afrika gebracht.

Geographie[Bearbeiten]

Trelawny ist der fünftgrößte Landkreis auf Jamaika. Er besteht zu großen Teilen aus Flachland mit großen Ebenen wie dem Queen of Spain's Valley und Windsor. Der höchste Punkt ist der rund 1000 Meter hohe Mount Ayr. Der Süden von Trelawny ist dünn besiedelt und ein natürliches Rückzugsgebiet für Pflanzen und Tiere. Fast alle der 27 auf Jamaika endemischen Vogelarten sind hier zu finden. Auch der Große Ritterfalter, der größte Schmetterling der westlichen Hemisphäre ist hier beheimatet. Der größte Teil des Landkreises weist die typischen Eigenschaften eines Kalksteinuntergrunds auf. Es gibt 48 größere Höhlen, viele davon mit Phosphatablagerungen und Höhlenmalereien der Taíno. Die größten Flüsse sind Martha Brae, Rio Bueno, Cane und Quashie.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Rum und Zucker sind Trelawnys wichtigste Erzeugnisse, es werden aber auch noch andere Früchte, wie Bananen und Erdbeeren angebaut. Neben der Landwirtschaft spielen auch Fischfang und der Tourismus eine wichtige Rolle.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistical Institute of Jamaica: Demographic Statistics – Population by Parish 2009. Abgerufen am 15. November 2010.