USS Enterprise (CVN-80)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Computermodell der Gerald-R.-Ford-Klasse
Computermodell der Gerald-R.-Ford-Klasse
Übersicht
Bestellung FY 2018 (geplant)
1. Dienstzeit Flagge
Indienststellung geplant 2025
Technische Daten
Verdrängung

100.000 tn. l.

Länge

333 Meter

Breite

40,80 Meter (Wasserlinie)

Tiefgang

11 Meter

Besatzung

ca. 4500+

Antrieb

2 Kernreaktoren A1B

Die PCU Enterprise (CVN-80) wird als dritter Flugzeugträger der Gerald-R.-Ford-Klasse der United States Navy gebaut. Das Schiff soll 2027 in Dienst gestellt werden und dann die USS Dwight D. Eisenhower (CVN-69) ablösen.[1]

Namensgebung[Bearbeiten]

Anlässlich der Außerdienststellung der namensgleichen USS Enterprise (CVN-65), des ersten Flugzeugträgers der US Navy mit Nuklearantrieb, verkündete der Marinestaatssekretär Ray Mabus am 1. Dezember 2012, dass zu deren Ehre der dritte Flugzeugträger der Gerald-R.-Ford-Klasse ebenfalls den Namen Enterprise tragen soll.[2][3]

Bau[Bearbeiten]

Der Bau der Enterprise soll 2018 in Auftrag gegeben werden. Die Fertigung ist auf den Werften von Newport News Shipbuilding in Newport News, Virginia geplant.[1]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: USS Enterprise (CVN-80) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Ronald O'Rourke, Congressional Research Service: Navy Ford (CVN-78) Class Aircraft Carrier Program: Background and Issues for Congress. Abgerufen am 7. Februar 2013 (PDF; 557 kB).
  2. U.S. Department of Defense: Navy’s Next Ford-Class Aircraft Carrier to be Named Enterprise. Abgerufen am 7. Februar 2013.
  3. Wavy.com: Navy to name next Ford Class Carrier Enterprise. Abgerufen am 7. Februar 2013.