United States Medical Center for Federal Prisoners

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
United States Medical Center for Federal Prisoners

Das United States Medical Center for Federal Prisoners ist ein Gefängniskrankenhaus für Insassen der US-amerikanischen Bundesgefängnisse.

Es liegt in Springfield, Missouri an der Kreuzung der West Sunshine Street (Missouri Route 413) und dem Kansas Expressway (Missouri Route 1).[1] Das Medical Center wird vom Justizministerium der Vereinigten Staaten betrieben und für dieses durch das Federal Bureau of Prisons verwaltet. Es ist eins von sechs Krankenhäusern, die sich um die Behandlung von Gefangenen der Bundesgefängnisse kümmern.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Einwohner von Springfield traten der Bundesregierung Land ab, damit diese das Gefängnis bauen konnte. 1930 beschloss der Kongress den Bau des Gefängnisses. 1933 begann der Betrieb. 1941, 1944 und 1959 gab es Revolten von Gefangenen.

Bekannte Insassen[Bearbeiten]

Name Nummer Status Details
Joseph Bonanno[2] 07255-008 Entlassen 1986[3] Kopf der Bonanno-Familie
Anthony Corallo Starb hier 2000[4] Kopf der Lucchese-Familie
Larry Flynt[5] 78407-012 Entlassen 1984[6] Beleidigung des Gerichts, psychologische Untersuchung
Clayton Fountain[7] 89129-132 Starb 2004[8] Ermordete drei Mithäftlinge und einen Schließer im United States Penitentiary Marion; wurde bis zu seinem Tod in Isolationshaft gehalten.
Vito Genovese Starb 1969 Kopf der Genovese-Familie
Vincent Gigante[9] 26071-037 Starb 2005 Kopf der Genovese-Familie
John Gotti[10] 18261-053 Starb 2002 Kopf der Gambino-Familie
Randy Lanier 04961-069 Zur Zeit inhaftiert Drogenhändler[11]
Manuel Noriega[12] 38699-079 Ehemaliger Machthaber Panamas Drogenhandel und Geldwäsche
José Padilla 20796-424 Wurde ins ADX Florence, Colorado verlegt.[13] Verschwörung zum Mord und Entführung
Leonard Peltier 89637-132 wurde ins United States Penitentiary, Lewisburg verlegt.[14] Mörder zweier FBI-Agenten
Jonathan Pollard 09185-016 Wurde ins Federal Correctional Complex, Butner verlegt. [15] Spion Israels
Jared Lee Loughner 15213-196 Wurde wegen Verhandlungsunfähigkeit ins USMCFFP verlegt. Ermordete sechs Menschen[16]
Umar Abd ar-Rahman 34892-054 Wurde ins FMC Butner, North Carolina verlegt[17] Verschwörung zu einem Sprengstoffanschlag
Anastassi Andrejewitsch Wonsjazki Entlassen 1946 Gemeinsam mit Mitgliedern des Amerikadeutschen Bundes vom FBI verhaftet und der Unterstützung deutscher Geheimagenten angeklagt

In der Fiktion[Bearbeiten]

In der Fernsehserie Die Sopranos wird der Gangster John "Johnny Sack" Sacramoni ins MCFP Springfield gebracht, wo er stirbt.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. "MCFP Springfield Admissions & Orientation (A&O) Handbook." United States Medical Center for Federal Prisoners. 4 (4/86). July 8, 2008. Abgerufen 21. Mai 2010.
  2. Bonanno flown to federal prison, The Deseret News. 7. September 1985. Abgerufen am 16. August 2010. 
  3. Inmate Locator: Joseph C Bonanno. Federal Bureau of Prisons. Abgerufen am 16. August 2010.
  4. Alan Feuer: Anthony Corallo, Mob Boss, Dies in Federal Prison at 87. In: New York Times, 1. September 2000. Abgerufen am 4. Dezember 2011. 
  5. Inmate Locator: Larry Claxton Flynt. Federal Bureau of Prisons. Abgerufen am 17. August 2010.
  6. 756 F.2d 1352: United States v. Flynt (Docket No. 84-5041). 9th U.S. Court of Appeals. 28. März 1985. Abgerufen am 2. Juni 2012.
  7. Inmate Locator: Clayton Fountain. Federal Bureau of Prisons. Abgerufen am 17. August 2010.
  8. Fallen Hero: Robert L. Hoffman. Federal Bureau of Prisons. Abgerufen am 17. August 2010.
  9. Inmate Locator: Vincent Gigante. Federal Bureau of Prisons. Abgerufen am 17. August 2010.
  10. Inmate Locator: John Gotti. Federal Bureau of Prisons. Abgerufen am 17. August 2010.
  11. http://www.bop.gov/iloc2/InmateFinderServlet?Transaction=IDSearch&needingMoreList=false&IDType=IRN&IDNumber=04961-069&x=72&y=15
  12. Inmate Locator: Manuel Antonio Noriega, Federal Bureau of Prisons. Abgerufen am 18. Juli 2010. 
  13. Inmate Locator: Jose Padilla, Federal Bureau of Prisons. Abgerufen am 18. Juli 2010. 
  14. Inmate Locator: Leonard Peltier, Federal Bureau of Prisons. Abgerufen am 17. August 2010. 
  15. Inmate Locator: Jonathan Jay Pollard, Federal Bureau of Prisons. Abgerufen am 17. August 2010. 
  16. Inmate Locator: Jared Lee Loughner, Federal Bureau of Prisons. Abgerufen am 30. Mai 2011. 
  17. Inmate Locator: Omar Rahman, Federal Bureau of Prisons. Abgerufen am 17. August 2010. 

Weblinks[Bearbeiten]