Varanger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Varanger-Halbinsel
Die Siedlung Hamningberg der Kommune Båtsfjord auf der Varangerhalbinse
Die Siedlung Hamningberg der Kommune Båtsfjord auf der Varangerhalbinse
Gewässer 1 Varangerfjord
Gewässer 2 Tanafjord

Geographische Lage

70° 25′ 0″ N, 29° 25′ 0″ O70.41666666666729.416666666667Koordinaten: 70° 25′ 0″ N, 29° 25′ 0″ O
Varanger-Halbinsel (Finnmark)
Varanger-Halbinsel
Länge 80 km

Varanger ist die Gegend im äußersten Nordosten Norwegens. Sie besteht aus der Varanger-Halbinsel, dem Varangerfjord und dessen südlichem Uferstreifen (Sør-Varanger) und gehört zur Provinz Finnmark (Finnmark fylkeskommune).

Größere Orte sind Berlevåg, Vardø, Vadsø (Hauptstadt der Finnmark) und Kirkenes. Die Haupterwerbszweige sind heute der Fischfang und Tourismus. Die Gewinnung von Eisenerz in einer Grube bei Kirkenes (Bjørnevatn) wurde im Jahr 1996 eingestellt, aber inzwischen wieder aufgenommen. Kirkenes ist der nördliche Wendepunkt der Hurtigruten-Schiffe.

Ein Teil der Halbinsel gehört zum Varangerhalvøya-Nationalpark.

Galerie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Varanger Peninsula – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien