Vereinigte Großloge von England

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Vereinigte Großloge von England (engl. United Grand Lodge of England, UGLoE) ist die erste Großloge der Freimaurerei in der Welt. In der sich selbst als „regulär“ bezeichnenden Freimaurerei steht sie effektiv an deren Spitze.

Freemasons’ Hall (London),
Hauptgebäude der Vereinigten Großloge von England in London
„Goose and Gridiron“
Gründungsort der
Ersten Großloge von England, 1717
Tafel der Logen der Großloge von London, 1735

Entstehung[Bearbeiten]

Die Erste Großloge von England (englisch The Premier Grand Lodge of England, PGLoE) entstand am 24. Juni 1717 durch einen Zusammenschluss von vier alten Freimaurerlogen aus London und Westminster im Goose and Gridiron Ale House im St Paul’s Churchyard.

1721 erteilte der erste englische adlige Großmeister Herzog John von Montagu (* 1690; † 1749) dem schottischen Prediger James Anderson den Auftrag, aus alten gotischen Konstitutionen eine neue Konstitution für die Großloge zu verfassen, die heute unter dem Begriff Alte Pflichten bekannt ist.

1751 entstand eine oppositionelle Großloge, die behauptete, die PGLoE habe Innovationen eingeführt und sei von den Alten Landmarken abgewichen, die vom Prinzen Edwin von York im Jahr 926 bewilligt wurden. Aus diesem Grund wurde diese Großloge als Antients Grand Loge bezeichnet. Diese Meinungsverschiedenheiten zwischen den beiden Großlogen hielten etwa 63 Jahre an. Es gab Mitglieder, die zwischen beiden Großlogen standen und in beiden aktiv waren.

1809 ernannten beide Großlogen Beauftragte, um über einen Zusammenschluss zu verhandeln. Dieser Prozess dauerte etwa vier Jahre, bis man am 27. Dezember 1813 eine große Zeremonie in der Freemasons’s Hall in London veranstaltete, wo sich beide Großlogen zur Vereinigten Großloge von England zusammenschlossen.

Heute ist die Vereinigte Großloge von England in Provinzialgroßlogen organisiert, die ungefähr den traditionellen Grafschaften von England entsprechen. Diese bilden die lokale Administration der Organisation. Die Provinz von London wird als Metropolitan Grand Lodge bezeichnet. Jurisdiktionen in anderen Ländern sind als Distrikte organisiert.

Beziehungen zu anderen Großlogen[Bearbeiten]

Anfänglich bestand zwischen dem Grand Orient de France (GOdF) und der Vereinten Großloge von England eine gegenseitige Anerkennung. Auf dem Konvent 1877 erwähnte der Grand Orient de France erstmals den Begriff des Allmächtigen Baumeisters aller Welten aufgrund des Antrages des protestantischen Geistlichen Frédéric Desmons nicht mehr:

„Die Freimaurerei hat zu Grundsätzen die unbedingte Gewissensfreiheit und die menschliche Solidarität. Sie schließt niemanden um seines Glaubens willen aus.“

Als dann der GOdF zusätzlich das „Buch des heiligen Gesetzes“ durch ein „weißes Buch“ ersetzte, kam es zur Spaltung: Die Vereinigte Großloge von England brach die Beziehungen 1913 zum GOdF einseitig offiziell ab und aberkannte ihre „Regularität“. Umgekehrt erkennt der GOdF aber die Vereinigte Großloge von England und die von ihr anerkannten Großlogen und Logen weiterhin an.

Heute wird diese Nichtanerkennung damit begründet, dass die vom GOdF ausgehenden „liberalen“ Logen gegen die Basic Principles der UGLoE verstoßen, indem sie zum Teil politische Diskussionen in den Logen zulassen und Frauenlogen und gemischtgeschlechtliche Logen anerkennen. Zudem soll die Anerkennung eines über dem Menschen stehenden höheren Wesens Bedingung für Demut sein.

Großmeister[Bearbeiten]

Name des Großmeisters Amtszeit Porträt
Augustus Frederick, Duke of Sussex 1813–1843
Prince Augustus Frederick, Duke of Sussex by Guy Head.jpg
Thomas Dundas, 2. Earl of Zetland 1844–1870
Thomas Dundas, 2nd Earl of Zetland.png
George Robinson, 1. Marquess of Ripon 1870–1874
George Frederick Samuel Robinson, 1st Marquess of Ripon by George Frederic Watts.jpg
Eduard VII. 1874–1901
Edward VII in coronation robes.jpg
Arthur, Duke of Connaught and Strathearn 1901–1939
Prince Arthur, Duke of Connaught.jpg
George, 1. Duke of Kent 1939–1942
George 1st Kent.png
Henry Lascelles, 6. Earl of Harewood 1942–1947
Viscount Lascelles & wife.jpg
Edward Cavendish, 10. Duke of Devonshire 1947–1950
10th duke of devonshire.jpg
Roger Lumley, 11. Earl of Scarbrough 1951–1967
Edward, 2. Duke of Kent 1968-Gegenwart
HRH Duke of Kent.jpg

Weblinks[Bearbeiten]