Vixen (Band)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die Hard-Rock-Band. Für die Metal-Band, siehe Hawaii (Band).
Vixen
Allgemeine Informationen
Genre(s) Hard Rock
Gründung 1980
Website http://www.vixenrock.com/
Aktuelle Besetzung
Jenna Sanz–Agero (seit 2001)
Lynn Louise Lowrey (seit 2001)
Kat Kraft (seit 2001)
Ehemalige Mitglieder
Gesang, Gitarre
Janet Gardner (1983–1991, 1997–2001)
Schlagzeug
Roxy Petrucci (1986–1991, 1997–2001)
Bass
Share Pedersen (1987–1991)
Gitarre
Gina Stile (1997–2000)
Bass
Rana Ross (1997–1998)
Bass
Maxine Petrucci (1998)
Bass
Pat Holloway (2001)
Bass
Pia Maiocco
Bass
Liza Carbe (1983)
Bass
Gayle Erickson-DeMatoff
Gitarre
Tamara Ivanov
Gesang
Noelle Bucci
Gesang
Nancy Shanks
Schlagzeug
Laurie Hedlund
Schlagzeug
Marlene Peterson
Keyboard
Cindy Boettcher
Jan Kuehnemund (1980–1991,2001-†2013)

Vixen ist eine US-amerikanische Hard-Rock-Band, die 1980/81 in St. Paul (Minnesota) gegründet wurde und später nach Los Angeles umzog. Vixens bekannteste Titel sind „Cryin'“ (1988), „Edge Of A Broken Heart“ (1988) und „Love Is A Killer“ (1990). Vom ersten Album wurden international über eine Million Stück verkauft. Zur Besetzung gehörten auf den ersten beiden Alben Janet Gardner (Gesang, Rhythmusgitarre), Jan Kuehnemund (Leadgitarre, Rhythmusgitarre), Share Pedersen (Bass) und Roxy Petrucci (Schlagzeug). Nach diversen Umbesetzungen (Pia Maiocco, die Ehefrau von Steve Vai, war zeitweise Bassistin) wurde es in den 1990er Jahren still um die Band.

2001 gab es dann eine neue Tour, zunächst mit Roxy Petrucci, Janet Gardner und Jan Kuehnemund, sowie Pat Holloway am Bass. Mitten während der Tour änderte sich das Line-Up, nun mit Jenna Sanz-Agero (Gesang), Jan Kuehnemund (Leadgitarre), Lynn Louise Lowrey (Bass) und Kat Kraft (Schlagzeug). Zuletzt arbeitete Vixen an einem neuen Studio-Album, außerdem gibt es ein neues Live-Album ("Live in Sweden - 2006") in der zuletzt genannten Besetzung.

Am 10. Oktober 2013 starb mit Jan Kuehnemund das letzte verbleibende Gründungsmitglied an Krebs. Die ehemaligen Mitglieder Janet Gardner, Roxy Petrucci und Share Pedersen (inzwischen Share Ross), die gemeinsam die Band Janetshareroxygina gegründet hatten, verkündeten darauf, das die Band sich wiedervereinigen wollte, was daran scheiterte, dass Kuehnemund kurz vor der Bekanntgabe der Reunion im Januar 2013 die Krebsdiagnose bekam.[1] 2014 wird es dennoch zu dieser Reunion kommen. Jedoch wird statt Kuehnemund die Gitarristin Gina Style mit der Band spielen. Jenna Sanz-Agero, Frontfrau der aktuellen Besetzung, soll diesem Vorhaben zugestimmt haben. [2] Somit wird die Besetzung der Band vollständig wechseln und die Band Janetshareroxygina in Zukunft Vixen heißen.

Diskografie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

  • Vixen (1988)
  • Rev It Up (1990)
  • Tangerine (1998)
  • Best of Vixen - Full Throttle (1999)
  • Extended Versions (2006)
  • Live & Learn (2006)

Singles[Bearbeiten]

  • Edge of a Broken Heart 51 UK, 26 US
  • Cryin' 27 UK, 22 US
  • Love Made Me 36 UK
  • How Much Love 35 UK, 44 US
  • Love is a Killer 41 UK, 71 US
  • Not a Minute Too Soon 37 UK

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.blabbermouth.net/news/vixen-guitarist-jan-kuehnemund-dies/
  2. http://www.blabbermouth.net/news/surviving-members-of-classic-vixen-lineup-resurrect-band-in-honor-of-fallen-guitarist/