Wachtturm-Gesellschaft

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
WTG ist eine Weiterleitung auf diesen Artikel. Die Abkürzung bezeichnet auch die Wohn- und Teilhabegesetze.
Logo der Wachtturm-Gesellschaft
Weltzentrale der US-amerikanischen Wachtturm-Gesellschaften in Brooklyn, New York City

Die Wachtturm-Gesellschaft (oft als WTG abgekürzt) ist die organisatorische Zentraleinrichtung der Zeugen Jehovas und bezeichnet eine Vielzahl an juristischen Personen. In Deutschland ist die „Wachtturm Bibel- und Traktat-Gesellschaft der Zeugen Jehovas, e. V., Selters/Taunus eine Rechtskörperschaft der Religionsgemeinschaft der „Zeugen Jehovas in Deutschland K.d.ö.R.“ mit Sitz in Berlin.

Als Muttergesellschaft fungiert die „Watch Tower Bible and Tract Society of Pennsylvania“, eine von zwei US-amerikanischen Wachtturm-Gesellschaften. In über 100 Ländern weltweit bestehen weitere Zweigniederlassungen. In den USA gibt es aus der historischen Entwicklung heraus zwei Rechtsgesellschaften, die unter diesem Namen geführt werden. Die erste, mit Namenszusatz Pennsylvania, die ursprünglich in Pittsburgh angesiedelt war, und eine jüngere mit dem Namenszusatz New York. Beide Rechtsgesellschaften haben ihren Sitz zwischenzeitlich im New Yorker Stadtbezirk Brooklyn.

Weltweites Angebot bibelerklärender Publikationen[Bearbeiten]

Die Wachtturm-Gesellschaft druckt und verlegt als gemeinnützige Verlagsunternehmung weltweit in vielen Sprachen unter anderem die monatlich erscheinenden Zeitschriften Der Wachtturm und Erwachet!. Des Weiteren werden verschiedene Bibeln, wie die Neue-Welt-Übersetzung der Heiligen Schrift, und diverse andere bibelerklärende Publikationen in Form von Büchern, Broschüren und Traktaten sowie in elektronischer Form als Audiobook (Kassette, Audio-CD) und Video (VHS, DVD) herausgegeben.

Im neuen, offiziellen Online-Portal Weltweite Gemeinschaft der Zeugen Jehovas[1] bietet die Wachtturm-Gesellschaft die Neue-Welt-Übersetzung der Heiligen Schrift und andere bibelerklärende Publikationen als Hörbuch im MP3- beziehungsweise M4B-Format und als Podcast zum kostenlosen Download an. Ebenso können diverse Publikationen – wie Der Wachtturm und Erwachet! – im lesbaren PDF-Format heruntergeladen werden.

Auf der offiziellen Haupt-Website[2] kann man die Neue-Welt-Übersetzung der Heiligen Schrift und diverse bibelerklärende Publikationen in bis zu 595 Sprachen online lesen und es werden regelmäßig aktuelle Themen behandelt.

Alle Publikationen wurden früher gegen einen geringen Unkostenbeitrag abgegeben; seit dem Jahre 2000 werden diese weltweit (in Deutschland seit 1991) kostenfrei abgegeben. Die Herstellungskosten werden durch Spenden getragen.

Leitung der Wachtturm-Gesellschaft[Bearbeiten]

Die Wachtturm-Gesellschaft ist eine juristische Körperschaft, wie sie vom Gesetzgeber gefordert wird, um die missionarische Tätigkeit durchführen zu können. Ihr Präsident ist der gesetzlich geforderte Vertreter dieser Gesellschaft. Er hat keinerlei besondere religiösen Kompetenzen, die ihn über andere Zeugen Jehovas stellen würde.

Zweigniederlassungen weltweit[Bearbeiten]

Deutschland[Bearbeiten]

(derzeit existente Organisation kursiv)

  • Wachtturm Bibel- und Traktat-Gesellschaft der Zeugen Jehovas, e. V., Selters/Taunus, seit 15. November 1999
  • Wachtturm Bibel- und Traktat-Gesellschaft, Deutscher Zweig, e. V., Selters/Taunus, 17. Februar 1984 bis 15. November 1999
  • Wachtturm Bibel- und Traktat-Gesellschaft, Deutscher Zweig, e. V., Wiesbaden, 1950–1984
  • Jehovas Zeugen, Internationale Bibelforscher-Vereinigung e. V., Deutscher Zweig, 1946–1956
  • Internationale Bibelforscher-Vereinigung, Deutscher Zweig, e. V., Magdeburg, 1927–1933 und 1945

Großbritannien[Bearbeiten]

  • Watch Tower Bible and Tract Society of Britain, seit 1999
  • The Kingdom Hall Trust, London, seit 1939
  • International Bible Students Association, London, seit 1914

Vereinigte Staaten[Bearbeiten]

(heute noch existierende kursiv)

  • Watchtower Bible and Tract Society of New York, Incorporated, Brooklyn, New York, seit 1956
  • Watchtower Bible and Tract Society, Incorporated, Brooklyn, New York, 1939–1956
  • People’s Pulpit Association, Brooklyn, New York, 1909–1939
  • Watch Tower Bible and Tract Society of Pennsylvania, Allegheny, Pennsylvania, seit 1955
  • Watch Tower Bible and Tract Society, Allegheny, Pennsylvania, 1896–1955
  • Zion’s Watch Tower Tract Society, Allegheny, Pennsylvania, (1881–)1884–1896
  • Christian Congregation of Jehovah’s Witnesses, New York, seit 2000
  • Kingdom Support Services, Incorporated, New York, seit 2000
  • Religious Order of Jehovah’s Witnesses, New York, seit 2000
  • International Bible Students Association, Brooklyn, New York, seit 1914

Kanada[Bearbeiten]

  • Watch Tower Bible and Tract Society of Canada, seit 1967

Sitz der Wachtturmgesellschaft in Deutschland[Bearbeiten]

  • 1897–1899 Berlin (nur Literaturdepot)
  • 1899–1901 Bremen (nur Literaturdepot)
  • 1902–1908 Elberfeld, Mirkerstraße 45
  • 1908–1909 Barmen, Wertherstraße 39
  • 1909–1923 Barmen, Unterdörnerstraße 76
  • 1923–1933 und 1945–1950 Magdeburg, Leipziger Str. 11–12
  • 1946–1983 Wiesbaden, Dotzheim, Kohlheck, Greifstraße 2
  • seit 1983 Selters/Taunus, Ortsteil Eisenbach

Präsidenten der Watch Tower Bible and Tract Society of Pennsylvania[Bearbeiten]

  1. William Henry Conley, (1840–1897), Präsident von 1881 bis 1884
  2. Charles Taze Russell (1852–1916), Präsident von 1884 bis 1916
  3. Joseph Franklin Rutherford (1869–1942), Präsident von 1917 bis 1942
  4. Nathan Homer Knorr (1905–1977), Präsident von 1942 bis 1977
  5. Frederick William Franz (1893–1992), Präsident von 1977 bis 1992
  6. Milton George Henschel (1920–2003), Präsident von 1992 bis 2000
  7. Don Alden Adams (* 1925), Präsident seit 7. Oktober 2000

Bibeln, die durch die Watch Tower Bible and Tract Society verlegt werden/wurden[Bearbeiten]

Ab 1896[Bearbeiten]

  • King-James-Bibel
  • The Emphatic Diaglott – interlinear englisch-griechisch (1926)[3]
  • Leesers Übersetzung
  • Murdocks Übersetzung
  • Newberry Bible
  • Tischendorfs New Testament
  • Variorum Bible

Ab 1902[Bearbeiten]

Ab 1944[Bearbeiten]

  • American Standard Version

Ab 1950[Bearbeiten]

Ab 1969[Bearbeiten]

  • Kingdom Interlinear Translation (1985 revidiert)
  • Makarios-Bibel (russisch) 1996 mit Urheberrecht
  • The Bible in Living English; übersetzt von Steven T. Byington, Copyright seit 1957. Ab 1972 im eigenen Druck und Verlag.

Quellen[Bearbeiten]

  1. jw.org – Weltweite Gemeinschaft der Zeugen Jehovas (Offizielles Online-Portal mit aktuellen Audio- und PDF-Downloads)
  2. jw.org – Offizielle Website (Online-Lesen der Bibel und anderer bibelerklärender Themen)
  3. The Emphatic Diaglott online

Weblinks[Bearbeiten]