Werner Fuetterer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Werner Fuetterer (* 10. Januar 1907 in Barth; † 7. Februar 1991 in Benidorm) war ein deutscher Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Fuetterer wuchs in Guatemala auf, wo sein Vater eine Hacienda betrieb. 1919 kam die Familie wieder nach Deutschland und ließ sich in Lübeck nieder. Im Herbst 1924 wurde er in die Berliner Schauspielschule aufgenommen. Wegen eines überraschenden Filmangebotes aus Schweden Ende 1924 verließ er die Schauspielschule vorzeitig.

Als jugendlicher Liebhaber wurde Fuetterer schnell ein gefragter Stummfilmschauspieler der zwanziger Jahre. Seine wohl bedeutendste Rolle dieser Zeit spielte er als Erzengel Michael in der Literaturverfilmung Faust – eine deutsche Volkssage. Bald blieben ihm allerdings nur noch Nebenrollen. Häufig fungierte er als guter Freund des Hauptdarstellers, so in den Rühmann-Filmen Der Mustergatte und Ich vertraue Dir meine Frau an. Fuetterer spielte nebenher auch Theater und unternahm von 1937 bis 1939 eine Tournee durch die USA.

Nach dem Krieg konnte er seine Karriere problemlos fortsetzen und fungierte viele Jahre als Vorsitzender des inzwischen aufgelösten Verbandes deutscher Filmdarsteller. Seit 1957 lebte er in Spanien und betrieb dort eine Camping- und Bungalowanlage.

Filmografie[Bearbeiten]

  • 1925: Flygande Holländaren
  • 1926: Die Brüder Schellenberg
  • 1926: Die Abenteuer eines Zehnmarkscheines
  • 1926: Ich hab mein Herz in Heidelberg verloren
  • 1926: Die Wiskottens
  • 1926: Kubinke, der Barbier, und die drei Dienstmädchen
  • 1926: Faust – eine deutsche Volkssage
  • 1926: Die keusche Susanne
  • 1927: Am Rüdesheimer Schloß steht eine Linde
  • 1927: Das Fräulein von Kasse 12
  • 1927: Grand Hotel...!
  • 1927: Glanz und Elend der Kurtisanen
  • 1927: Der Sohn der Hagar
  • 1927: Ich war zu Heidelberg Student
  • 1927: So küßt nur eine Wienerin
  • 1927: Der Fürst von Pappenheim
  • 1927: Die sieben Töchter der Frau Gyurkovics
  • 1927: Ledige Mütter
  • 1927: Durchlaucht Radieschen
  • 1928: Die tolle Komteß
  • 1928: Artisten
  • 1928: Das Girl von der Revue
  • 1928: Du sollst nicht stehlen
  • 1928: Küsse, die man nicht vergisst
  • 1928: Die schönste Frau von Paris
  • 1928: Die Wochenendbraut
  • 1929: Im Prater blühn wieder die Bäume
  • 1929: Madonna im Fegefeuer
  • 1929: Das Mädel mit der Peitsche
  • 1929: Morgenröte
  • 1929: Sturmflut der Liebe
  • 1929: L'évadée
  • 1930: Das Rheinlandmädel / Vier Mädchen suchen das Glück
  • 1930: Ich glaub' nie mehr an eine Frau
  • 1931: Die Frau - Die Nachtigall
  • 1931: In Wien hab' ich einmal ein Mädel geliebt
  • 1931: Ehe mit beschränkter Haftung / Causa Kaiser
  • 1932: Die Vier um Bob 13
  • 1932: Kreuzer Emden
  • 1932: Die grausame Freundin
  • 1932: Nacht der Versuchung
  • 1933: Adjutant seiner Hoheit
  • 1933: Die Tochter des Regiments
  • 1933: Heimat am Rhein
  • 1934: Achtung! Wer kennt diese Frau?
  • 1934: Was bin ich ohne Dich

Weblinks[Bearbeiten]