Wewak

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wewak
Staat: Papua-Neuguinea Papua-Neuguinea
Provinz: Flag of East Sepik.png East Sepik
Koordinaten: 3° 35′ S, 143° 39′ O-3.575556143.643056Koordinaten: 3° 35′ S, 143° 39′ O
 
Einwohner: 19.724 (2000)
Zeitzone: AEST (UTC+10)
Wewak (Papua-Neuguinea)
Wewak
Wewak

Wewak (dt: Dallmannhafen[1]) ist eine Hafenstadt im Norden von Papua-Neuguinea und mit 19.724 Einwohnern (Stand: 2000) die größte Stadt und Hauptstadt der Provinz East Sepik.[2]

Wewak
Klimadiagramm
J F M A M J J A S O N D
 
 
131
 
31
24
 
 
124
 
31
24
 
 
169
 
31
24
 
 
186
 
31
24
 
 
220
 
31
24
 
 
192
 
31
24
 
 
178
 
31
24
 
 
141
 
31
24
 
 
167
 
31
24
 
 
224
 
31
24
 
 
189
 
31
24
 
 
161
 
31
24
Temperatur in °CNiederschlag in mm
Quelle: PNG National Weather Service
Monatliche Durchschnittstemperaturen und -niederschläge für Wewak
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur (°C) 30,8 30,5 30,7 30,7 31,0 30,8 30,5 30,5 30,8 30,9 31,0 30,8 Ø 30,8
Min. Temperatur (°C) 24,0 23,8 23,9 24,0 24,1 23,9 23,5 23,5 23,7 23,9 24,0 23,9 Ø 23,8
Niederschlag (mm) 130,8 124,2 168,8 186,4 220,2 192,2 177,8 141,4 167,2 224,3 188,8 161,0 Σ 2.083,1
Regentage (d) 16 17 18 19 19 19 17 15 15 18 17 16 Σ 206
T
e
m
p
e
r
a
t
u
r
30,8
24,0
30,5
23,8
30,7
23,9
30,7
24,0
31,0
24,1
30,8
23,9
30,5
23,5
30,5
23,5
30,8
23,7
30,9
23,9
31,0
24,0
30,8
23,9
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
N
i
e
d
e
r
s
c
h
l
a
g
130,8
124,2
168,8
186,4
220,2
192,2
177,8
141,4
167,2
224,3
188,8
161,0
  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Wirtschaft und Verkehr[Bearbeiten]

Einer der Strände von Wewak

Wichtig für die Wirtschaft ist der Hafen, der für den Außenhandel der gesamten Provinz eine wichtige Rolle spielt. Des Weiteren fahren den Hafen von Zeit zu Zeit Kreuzfahrtschiffe an. Von dort werden die Touristen zu Flussfahrten auf zum Sepik gebracht. Vom kleinen Flughafen Wewak gibt es täglich Verbindungen nach Port Moresby, Madang und Mount Hagen. Straßenverbindungen ins Inland der Provinz East Sepik verbinden Wewak mit den Siedlungen am Sepik-Fluss Angoram, Timbunke und Pagui.

Geschichte[Bearbeiten]

In der Nähe der Stadt liegt Cape Wom, wo sich am 13. September 1945 die japanische Armee den Australiern ergab. In Wewak fanden die ersten beiden unter australischer Regie gehaltenen Kriegsverbrecherprozesse in Neu-Guinea statt. In beiden Fällen ging es um Menschenfresserei. In einem Verfahren gab es einen Schuldspruch mit Todesurteil, der andere Angeklagte wurde freigesprochen.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Deutsches Koloniallexikon. Hrsg. von Heinrich Schnee. - Leipzig: Quelle & Meyer 1920. - 3 Bde
  2. Seite nicht mehr abrufbar, Suche im Webarchiv:[1] [2] Vorlage:Toter Link/bevoelkerungsstatistik.deWewak Bevölkerungszahlen
  3. Philip Piccigallo: The Japanese on Trial; Austin 1979; ISBN 0-292-78033-8 (Kap. 7 "Australia and Others")

Weblinks[Bearbeiten]