Will Herring

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Will Herring
Will Herring Tackling Matt Forte.jpg
Will Herring (links), Matt Forte (rechts)
Linebacker
Geburtsdatum: 28. August 1983
Geburtsort: Opelika, Alabama
Größe: 1,91 m Gewicht: 107 kg
NFL-Debüt
2007 für die Seattle Seahawks
Karriere
College: Auburn University
NFL Draft: 2007 / Runde: 5 / Pick: 161
 Teams:
Momentaner Status: aktiv
Karriere-Highlights und Auszeichnungen

-

Ausgewählte NFL-Statistiken
(in der 16. Woche der NFL Saison 2009)
Tackles     66
Spiele     38
Spiele als Starter     7
Statistiken bei NFL.com

William Ronald „Will“ Herring (* 28. August 1983 in Opelika, Alabama) ist ein US-amerikanischer American-Football-Spieler auf der Position des Linebackers. Er spielt für die New Orleans Saints in der National Football League (NFL).

Spielerlaufbahn[Bearbeiten]

High School und College[Bearbeiten]

Herring wurde als Sohn von Libba und Ron Herring geboren. Er hat zwei Geschwister und besuchte in Opelika die High School. Bei der dortigen Footballmannschaft spielte er als Quarterback. Von 2002 bis 2006 studierte er an der Auburn University. Im ersten Jahr kam er nicht in der Footballmannschaft des Colleges zum Einsatz. Bis 2005 spielte er zunächst als Safety und wurde 2006 zum Linebacker umgeschult. Von 2003 bis 2006 konnte Herring mit seinem Team in insgesamt vier Bowl-Spiele einziehen. Die Mannschaft konnte drei der Spiele gewinnen.[1] Herring machte seinen Studienabschluss in Sportwissenschaft.

NFL[Bearbeiten]

Herring wurde 2007 von den Seattle Seahawks in der fünften Runde des NFL Draft an 161. Stelle ausgewählt. Er erhielt einen Vertrag über vier Jahre mit einem Einkommen von 1,828 Millionen US-Dollar.[2] Die ersten beiden Spieljahre wurde Herring nur einmal als Starter in der Defense eingesetzt. Er spielte überwiegend in den Special Teams der Seahawks. Ab der Saison 2009 konnte er sich auch in der Defense etablieren.

In seinem ersten Spieljahr zog Herring mit den Seahawks in die Play-offs ein.[3] Dort musste sich die von Mike Holmgren trainierte Mannschaft aber den Green Bay Packers mit 20:42 geschlagen geben[4]. 2008 und 2009 konnten die Seahawks nicht in die Play-offs gelangen.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Jahresstatistiken der Auburn University
  2. Vertragsdetails
  3. Jahresstatistik der Seahawks 2007
  4. Statistik Seahawks gegen Packers 2007

Weblinks[Bearbeiten]