X-Trail Jam

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nissan X-Trail Jam
X-Trail Logo.jpg
Zweck: Wintersport, Snowboard
Vorsitz:
Gründungsdatum: 1999
Sitz: Tokio, Japan
Website: www.x-trailjam.net (japanisch)

Der X-Trail Jam ist ein Snowboardwettbewerb, der seit 1999 jährlich im Tokio Dome in Japan veranstaltet wird. Er ist mit 75.000 Besuchern (Jahr 2005) die größte Veranstaltung im Snowboardbereich und einer der wichtigsten Bewerbe der Ticket to Ride World Snowboard Tour.

Beschreibung[Bearbeiten]

Der X-Trail Jam ist ein 6-Sterne-Wettbewerb der Ticket to Ride World Snowboard Tour (TTR) und punktebezogen für die Fahrer neben anderen 6-Sterne-Veranstaltungen am wertvollsten. Der Gewinner erhält 1.000 TTR-Punkte, welche wichtig in Bezug auf den Weltcup sind. Im Vordergrund der Bewerbe stehen der Big Air (Straight Jump) und die Quarterpipe, welche im Tokio Dome, der größten Halle Japans, abgehalten werden, welche gesamthaft über 100.000 Zuschauer beherbergen kann. Der Bewerb wird von der Schweizer Snowboard Legende Reto Lamm aus Pontresina zusammen mit den Sponsoren aus Japan geplant und koordiniert. Er hat diesen größten Indoor Snowboard-Event der Welt mit aus der Taufe gehoben und durch seine Kontakte in die weltweite Snowboardszene, maßgebend geprägt. Entstanden ist der Anlass seinerzeit durch eine Zusammenarbeit von Reto Lamm mit Nippon TV und Nissan. Reto Lamm war der erste Gewinner des Air & Style Contests in Innsbruck (heute München), ISF Weltmeister 1995 in der Halfpipe. Er ist heute auch Präsident der Ticket-to-Ride Organisation (TTR), die ebenfalls durch Initiative von ihm und einigen Mithelfern aus der Szene sowie Freunden in der Schweiz aus der Taufe gehoben wurde. Die Automarke Nissan ist Hauptsponsor und investiert außergewöhnlich hohe Summen in den Contest, welcher mittlerweile weltweit der größte seiner Art ist. Das speziell für die Austragung entwickelte Stahlgerüst, auf welchem sich die Rampe, Schanze und Landefläche befinden ist 38 Meter hoch und wurde durch Reto Lamm mitentwickelt. Die japanische Unterhaltungsindustrie integriert neueste Technologien und macht so die Veranstaltung zu einem für den Sport ungewöhnlich gefeierten Höhepunkt. Mehrere Riesenbildschirme, Lasershows, Pyroeffekte und LED Installationen passen den Verlauf dem japanischen Unterhaltungsstandard an. In Japan genießt Snowboarden im Vergleich zu den traditionellen Sportarten einen Ausnahmestatus im Sport und wird außergewöhnlich verehrt. Der X-Trail Jam ist daher seit einigen Jahren permanent restlos ausverkauft.

Ergebnisse [1][Bearbeiten]

X-Trail Jam 2001[Bearbeiten]

Ausgetragen am 3. und 4. Februar 2001 im Tokio Dome, Japan. Zuschauer: ca. 58.000

Disziplin 1. Platz Punkte 2. Platz Punkte 3. Platz Punkte
Straight Jump SchweizSchweiz Michi Albin 332 SchweizSchweiz Darius Heristchian 241 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lukas Huffman 163
Quarterpipe NorwegenNorwegen Terje Håkonsen 761 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Keir Dillon 732 KanadaKanada Trevor Andrew 728

ausgetragen am 1. und 2. Dezember 2001 im Tokio Dome, Japan Zuschauer: ca. 60.000

Disziplin 1. Platz Punkte 2. Platz Punkte 3. Platz Punkte
Straight Jump SchweizSchweiz Jonas Emery 312 JapanJapan Haku Suzuki 308 ItalienItalien Giacomo Kratter 295
Quarterpipe NorwegenNorwegen Terje Håkonsen 348 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Shaun White 316 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Keir Dillon 310

X-Trail Jam 2002[Bearbeiten]

Ausgetragen am 14. und 15. Dezember 2002 im Tokio Dome, Japan. Zuschauer: ca. 70.000

Disziplin 1. Platz Punkte 2. Platz Punkte 3. Platz Punkte
Straight Jump Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Travis Rice 340 JapanJapan Haku Suzuki 327 NorwegenNorwegen Terje Håkonsen 297
Quarterpipe FinnlandFinnland Heikki Sorsa - SchweizSchweiz Gian Simmen - NorwegenNorwegen Terje Håkonsen -

X-Trail Jam 2003[Bearbeiten]

Ausgetragen am 13. bis 14. Dezember 2003 im Tokio Dome, Japan. Zuschauer: ca. 70.000

Disziplin 1. Platz Punkte 2. Platz Punkte 3. Platz Punkte
Straight Jump SchweizSchweiz Gian Simmen 343 JapanJapan Haku Suzuki 337 KanadaKanada David Carrier Porcheron 321
Quarterpipe NorwegenNorwegen Terje Håkonsen 305 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Travis Rice 296 FinnlandFinnland Markku Koski 286

X-Trail Jam 2004[Bearbeiten]

Ausgetragen am 11. und 12. Dezember 2004 im Tokio Dome, Japan. Zuschauer: ca. 75.000

Disziplin 1. Platz Punkte 2. Platz Punkte 3. Platz Punkte
Straight Jump FinnlandFinnland Heikki Sorsa 315 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andy Finch 246 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Travis Rice 228
Quarterpipe Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andy Finch 351 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Travis Rice 339 NorwegenNorwegen Terje Håkonsen 323

X-Trail Jam 2005[Bearbeiten]

Ausgetragen am 10. und 11. Dezember 2005 im Tokio Dome, Japan. Zuschauer: 75.000

Disziplin 1. Platz Punkte 2. Platz Punkte 3. Platz Punkte
Straight Jump SchweizSchweiz Nicolas Müller 346 FinnlandFinnland Heikki Sorsa 341 FinnlandFinnland Risto Mattila 336
Quarterpipe NorwegenNorwegen Terje Håkonsen 334 SchweizSchweiz Nicolas Müller 332 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andy Finch 323

X-Trail Jam 2006[Bearbeiten]

Ausgetragen am 9. und 10. Dezember 2006 im Tokio Dome, Japan. Zuschauer: 75.000

Disziplin 1. Platz Punkte 2. Platz Punkte 3. Platz Punkte
Straight Jump Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Travis Rice 377 FrankreichFrankreich Mathieu Crepel 340 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Shaun White 175
Quarterpipe Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Shaun White 363 FinnlandFinnland Antti Autti 349 FinnlandFinnland Risto Mattila 347

X-Trail Jam 2007[Bearbeiten]

Ausgetragen am 8. und 9. Dezember 2007 im Tokio Dome, Japan. Zuschauer: 75.000

Disziplin 1. Platz Punkte 2. Platz Punkte 3. Platz Punkte
Straight Jump FinnlandFinnland Risto Mattila 331 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Travis Rice 229 FrankreichFrankreich Mathieu Crepel 224
Quarterpipe Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Travis Rice 360 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andy Finch 356 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Kevin Pearce 319

X-Trail Jam 2008[Bearbeiten]

Ausgetragen vom 12. bis 14. Dezember 2008 im Tokio Dome, Japan. Zuschauer: 75.000

Disziplin 1. Platz Punkte 2. Platz Punkte 3. Platz Punkte
Straight Jump NorwegenNorwegen Torstein Horgmo 359 FinnlandFinnland Peetu Piiroinen 338 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Shaun White 324
Quarterpipe Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Shaun White 384 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Chas Guldemond 352 FinnlandFinnland Peetu Piiroinen 352
Combined Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Shaun White 1000 FinnlandFinnland Peetu Piiroinen 942,30 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Chas Guldemond 900

X-Trail Jam 2009[Bearbeiten]

Aufgrund der Wirtschaftskrise und anderen Faktoren musste Nissan im vorangegangenen Jahr mehrere tausend Mitarbeiter entlassen. Grundsätzlich wäre die Finanzierung des Events möglich gewesen, jedoch wurde der Wettbewerb aufgrund Respekts den nun Arbeitslosen gegenüber nicht ausgeführt.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Aki Sekiya, X-TRAIL JAM office, Aufstellung in E-Mail vom 15. Februar 2008

Weblinks[Bearbeiten]