Zimmerberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Zimmerberg (Begriffsklärung) aufgeführt.
Zimmerberg
Zimmerberg zwischen Zürichsee und Albiskette

Zimmerberg zwischen Zürichsee und Albiskette

Höhe 769 m ü. M.
Lage Kanton Zürich, Schweiz
Koordinaten 687224 / 23163147.229858.59043769Koordinaten: 47° 13′ 47″ N, 8° 35′ 26″ O; CH1903: 687224 / 231631
Zimmerberg (Zürich)
Zimmerberg
Typ Molasse
Gestein Lockergestein, Sedimentgestein

Der Zimmerberg ist eine Hügelkette im Kanton Zürich in der Schweiz, die sich zwischen dem linken Zürichseeufer und dem Sihltal erstreckt. Der Name leitet sich ab vom althochdeutschen Wort zimbar und bedeutet 'Bauholz'. Der höchste Punkt liegt im gleichnamigen Weiler und beträgt 769 m ü. M..

Der Zimmerberg ist eine Seitenmoräne des Linthgletschers und verläuft parallel zum Albis. Dazwischen liegt das Sihltal. Durch den Zimmerberg führt der einspurige Zimmerbergtunnel von Horgen Oberdorf nach Sihlbrugg Station, der zur Zürcher Zufahrt zur Gotthardbahn gehört und 1897 von der Schweizerischen Nordostbahn (NOB) eröffnet wurde, die seit der Verstaatlichung von 1902 einen Teil der Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) bildet.

Parallel unter der Zimmerbergkette verläuft zwischen Zürich und Rüschlikon die gebaute erste Etappe des Zimmerberg-Basistunnels, der mitten im Zimmerberg endet und über eine unterirdische Verzweigung nach Thalwil führt. Die Längsquerung der Hügelkette wurde vor allem aufgrund der relativ dichten Bebauung beider Hügelflanken gewählt.

Zimmerberg steht zudem auch für viele regionale Einrichtungen am linken Zürichseeufer, wie zum Beispiel das Regionalspital Zimmerberg. Die Bezeichnung „Region Zimmerberg“ bezieht sich meistens auf das Gebiet zwischen Richterswil und Zürich.

Galerie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Zimmerberg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien