Zoë Heller

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Michael Cunningham und Zoë Heller

Zoë Heller (* 7. Juli 1965 in London) ist eine britische Journalistin und Schriftstellerin.

Biografie[Bearbeiten]

Heller wurde 1965 im Norden Londons als jüngstes von vier Kinder des deutsch-jüdischen Immigranten Lukas Heller, der sich einen Namen als Drehbuchautor machte, geboren. Nach ihrem Englischstudium an der University of Oxford in Großbritannien und der Columbia University in den Vereinigten Staaten schlug sie eine Karriere als Journalistin ein. Anfänglich schrieb sie Buchkritiken für diverse Tageszeitungen, betreute später als Feuilletonistin den The Independent und kam über eine vierjährige Arbeit bei der Sunday Times schließlich zum The Daily Telegraph, wo sie seitdem als Kolumnistin arbeitet. Im Jahr 2002 wurde sie für ihre Verdienste zur „Kolumnistin des Jahres“ gewählt.

Neben ihrer Arbeit als Journalistin veröffentlichte Heller 1999 ihren ersten Roman Everything You Know, gefolgt von What Was She Thinking: Notes on a Scandal (2003), der 2006 mit Judi Dench und Cate Blanchett verfilmt wurde, und The Believers im Jahr 2007.

Zoë Heller ist mit dem Drehbuchautor Larry Konnern verheiratet. Das Paar hat zwei gemeinsame Töchter: Frankie und Louella.

Werke[Bearbeiten]

  • 1999: Everything You Know
  • 2003: What Was She Thinking: Notes on a Scandal (Tagebuch einer Verführung) bzw. (Tagebuch eines Skandals)
  • 2007: The Believers

Weblinks[Bearbeiten]