Österreichischer Kunstpreis für Bildende Kunst

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Österreichische Kunstpreis für Bildende Kunst (bis 2009 Würdigungspreis für Bildende Kunst) wird etablierten Künstlern für ihr Gesamtwerk verliehen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Preis wurde anfangs jährlich, dann unterschiedlich verliehen. Seit 2009 wird der Preis erneut jährlich vergeben.

Preisträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bisher wurden folgende Personen ausgezeichnet:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kulturministerin Claudia Schmied gibt PreisträgerInnen des Österreichischen Kunstpreises 2012 bekannt vom 27. Dezember 2012 abgerufen am 28. Dezember 2012
  2. Kulturministerin Dr. Claudia Schmied gibt die PreisträgerInnen des Österreichischen Kunstpreises 2013 bekannt, Presseaussendung des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur vom 26. November 2013.
  3. Bundesminister Ostermayer: Die Freiheit der Kunst ist ein hohes Gut, Bundespressedienst vom 21. Jänner 2015.
  4. derStandard.at - Österreichische Kunstpreise verliehen. Artikel vom 28. Jänner 2016, abgerufen am 29. Jänner 2016.
  5. orf.at - Gewinner des Österreichischen Kunstpreises stehen fest. Artikel vom 4. Jänner 2017, abgerufen am 4. Jänner 2017.
  6. Kulturminister Blümel: Herzliche Gratulation zum Österreichischen Kunstpreis 2018. OTS-Meldung vom 8. Februar 2019, abgerufen am 8. Februar 2019.
  7. Österreichischer Kunstpreis an Ashley Hans Scheirl. 25. Juli 2019, abgerufen am 26. Juli 2019.