Ōda

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ōda-shi
大田市
Ōda
Geographische Lage in Japan
Ōda (Japan)
Region: Chūgoku
Präfektur: Shimane
Koordinaten: 35° 12′ N, 132° 30′ OKoordinaten: 35° 11′ 32″ N, 132° 29′ 58″ O
Basisdaten
Fläche: 436,11 km²
Einwohner: 32.102
(1. März 2021)
Bevölkerungsdichte: 74 Einwohner je km²
Gemeindeschlüssel: 32205-9
Rathaus
Adresse: Ōda City Hall
Ro-1111 Ōda, Ōda-chō
Ōda-shi
Shimane-ken 694-0064
Webadresse: https://www.city.ohda.lg.jp/
Lage der Gemeinde Ōda in der Präfektur Shimane
Lage Ōdas in der Präfektur

Ōda (japanisch 大田市, -shi) ist eine Stadt in der Präfektur Shimane in Japan.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ōda ist ein landwirtschaftlich geprägter Ort. Er ist ein Marktzentrum für Holz und landwirtschaftliche Produkte.

Ōda erhielt am 1. Januar 1954 Stadtrecht.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Iwami-Silbermine (UNESCO-Welterbe), der 1,126 m hohe Berg Sambe (三瓶山) und die Heißen Quellen von Sambe.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Städtepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Korea Sud Daejeon, Südkorea, seit 1987
    • sowohl Daejeon als auch Ōda werden mit den gleichen chinesischen Zeichen geschrieben

Angrenzende Städte und Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • S. Noma (Hrsg.): Ōda. In: Japan. An Illustrated Encyclopedia. Kodansha, 1993. ISBN 4-06-205938-X, S. 1124.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Ōda – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien