Šoštanj

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Šoštanj
Schönstein
Wappen von Šoštanj Karte von Slowenien, Position von Šoštanj hervorgehoben
Basisdaten
Staat Slowenien
Historische Region Untersteiermark / Štajerska
Statistische Region Savinjska (Sanngebiet)
Koordinaten 46° 23′ N, 15° 3′ OKoordinaten: 46° 22′ 38″ N, 15° 2′ 44″ O
Höhe 367 m. i. J.
Fläche 95,6 km²
Einwohner 8.689 (2008)
Bevölkerungsdichte 91 Einwohner je km²
Postleitzahl 3325
Struktur und Verwaltung
Bürgermeister: Darko Menih
Webpräsenz
Braunkohlekraftwerk Šoštanj

Šoštanj (deutsch: Schönstein) ist eine Gemeinde in der Region Spodnja Štajerska (Untersteiermark) in Slowenien.

In der aus elf Ortschaften bestehenden Gesamtgemeinde leben 8689 Menschen. Der Hauptort Šoštanj hat allein 2793 Einwohner. Die Gemeinde liegt im westlichen Teil der Šaleška dolina.

Im Ortsteil Topolšica entspringt 32 °C warmes Thermalwasser. Bis in das 16. Jahrhundert reichen die Anfänge dieses Bades zurück. Im weiteren befindet sich im Ort ein Lungenkrankenhaus.

Bekannt wurde Topolšica vor allem durch die Unterzeichnung der Kapitulation der deutschen Armee in Südosteuropa von General Alexander Löhr am 9. Mai 1945.[1]

In jüngster Zeit machte eher das Braunkohlekraftwerk in Šoštanj Schlagzeilen. Ein Drittel der Stromerzeugung Sloweniens liefert dieses Kraftwerk. Es war auch verantwortlich für den großen Feinstaubausstoß der letzten Jahre. Ein großes Sanierungsprogramm verringert nun seit Jahren die Emission von schädlichen Umweltgiften.

Ortsteile der Gesamtgemeinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kapitulation (Memento vom 11. Oktober 2006 im Internet Archive) Aufgerufen am 1. August 2009