10tacle Studios

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
10tacle Studios AG
Logo der 10tacle Studios AG
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 2003
Auflösung 2008
Auflösungsgrund Insolvenz
Sitz Darmstadt, Deutschland
Leitung Joachim Magin, Vorstand
Mitarbeiter 294 (Jahresende 2006)
Umsatz 29,285 Millionen Euro (2006)
Branche Software

Die 10tacle Studios AG war ein von 2003 bis 2008 aktives Unternehmen zur Entwicklung und Produktion von Computerspielen. Das Unternehmen mit Stammsitz in Darmstadt beschäftigte zeitweilig fast 300 Mitarbeiter und betrieb sieben Entwicklerstudios an den Standorten Duisburg, Bratislava, Budapest, Charleroi, Hannover, London und Singapur.

Vom 22. Juni 2006 an war das Unternehmen im General Standard der Frankfurter Börse notiert.[1]. Die Aktie hatte die ISIN DE000TACL107. Im Dezember 2007 kündigte 10tacle an, den Publisher „The Games Company“ übernehmen zu wollen.[2] Nach finanziellen Schwierigkeiten Anfang 2008 nahm das Unternehmen Abstand von der Integration. Bereits begonnene Maßnahmen seien rückgängig gemacht worden, die Kapitalerhöhung war noch nicht getätigt worden.[3]

Mit der Ausgabe von Wandelschuldverschreibungen an ihre Aktionäre und einer gleichzeitigen Kapitalerhöhung sollten die zu diesem Zeitpunkt bestehenden Liquiditätsengpässe beseitigt werden. Da Investoren ihren daraus entstandenen Einzahlungsverpflichtungen nicht nachkamen, wurde auf Grund von Zahlungsunfähigkeit am 6. August 2008 die Eröffnung des Insolvenzverfahrens beantragt [4], die Geschäftstätigkeit wurde „weitgehend eingestellt“, die Telefonleitungen abgeschaltet. Der vorläufige Insolvenzverwalter sprach von „Managementfehlern insbesondere im Projekt- und Produktmanagement aber auch im Verhältnis zu Investoren“. Spieleprojekte hätten nicht im geplanten Zeitrahmen und Budget fertiggestellt werden können.[5]

Bekannt geworden ist das Unternehmen als Herausgeber der GTR-Rennspielserie des Entwicklers SimBin. Weitere bereits erschienene Spiele sind „War Front – Turning Point“, Neocron 2, „Michael Schumacher Worldtour Kart“ und „Oktoberfest Wiesn-Gaudi“, sowie das im August 2007 erschienene Adventure-Spiel Jack Keane entwickelt von Deck13.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Deutsche Börse AG: Einführung 10tacle Studios AG. 21. Juni 2006, abgerufen am 9. Mai 2011.
  2. Cynamite.de: 10TACLE STUDIOS AG übernimmt TGC – The Games Company, 19. Dezember 2007
  3. Heise: 10tacle und The Games Company gehen doch nicht zusammen
  4. DGAP: 10tacle Studios AG – Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens 6. August 2008
  5. dpa: Computerspiele-Entwickler 10tacle insolvent, 13. August 2008 12:50 MEZ

49.8729833333338.6324305555556Koordinaten: 49° 52′ N, 8° 38′ O