272 v. Chr.

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender

| 4. Jahrhundert v. Chr. | 3. Jahrhundert v. Chr. | 2. Jahrhundert v. Chr. |
290er v. Chr.280er v. Chr.270er v. Chr.260er v. Chr. | 250er v. Chr. |
◄◄275 v. Chr.274 v. Chr.273 v. Chr.272 v. Chr. | 271 v. Chr. | 270 v. Chr. | 269 v. Chr. | | ►►

Staatsoberhäupter


272 v. Chr. in anderen Kalendern
Buddhistische Zeitrechnung 272/273 (südlicher Buddhismus); 271/272 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 40. (41.) Zyklus, Jahr des Erde-Büffels 己丑 (am Beginn des Jahres Erde-Ratte 戊子)
Griechische Zeitrechnung 4. Jahr der 126. / 1. Jahr der 127. Olympiade
Jüdischer Kalender 3489/90
Römischer Kalender ab urbe condita CDLXXXII (482)
Seleukidische Ära Babylon: 39/40 (Jahreswechsel April); Syrien: 40/41 (Jahreswechsel Oktober)

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Östliches Mittelmeer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tod des Pyrrhus, Illustration in Abbott's „History of Pyrrhus“, 1901
  • König Pyrrhos I. von Epirus fällt auf dem Peloponnes ein, wo er zunächst in Auseinandersetzungen in Sparta eingreift, vor den Toren der Stadt aber zurückgeschlagen wird. Er wendet sich dann nach Argos, wo es ebenfalls zu inneren Streitigkeiten gekommen war. Pyrrhus stirbt bei Straßenkämpfen in Argos, angeblich durch den Steinwurf einer Frau. In Epirus wird Alexander II. sein Nachfolger.

Westliches Mittelmeer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Eine karthagische Flotte segelt in die Bucht von Tarent.
  • Nach der Kapitulation der Bruttier und der Übergabe Tarents an Rom durch den Kommandanten Milo kommt es zum Friedensschluss im Pyrrhischen Krieg: Tarent und die übrigen Städte Süditaliens schließen sich, ebenso wie die Samniten, Bruttier und Lukaner, von Pyrrhus verlassen, den überlegenen Römern als Bundesgenossen an. Die Mauern Tarents werden geschleift. Aus der Stadt werden reiche Schätze nach Rom verbracht, auch griechische Gelehrte, unter ihnen Livius Andronicus, ziehen von Tarent nach Rom.
  • Baubeginn des Aquädukts Anio Vetus; er versorgt die Stadt Rom mit Wasser aus dem Fluss Anio (siehe: 269 v. Chr.).

Asien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geboren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: 272 v. Chr. – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien