308

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender | Tagesartikel

| 3. Jahrhundert | 4. Jahrhundert | 5. Jahrhundert |
| 270er | 280er | 290er | 300er | 310er | 320er | 330er |
◄◄ | | 304 | 305 | 306 | 307 | 308 | 309 | 310 | 311 | 312 | | ►►

Staatsoberhäupter

308
Follis Diokletians, des Begründers der Tetrarchie und Leiters der Kaiserkonferenz
Der ehemalige Kaiser
Diokletian leitet die
Kaiserkonferenz von Carnuntum.
Münzporträt des Licinius
Dort wird im Widerspruch zum System der Tetrarchie im Römischen Reich Licinius zum Kaiser erhoben.
308 in anderen Kalendern
Äthiopischer Kalender 300/301
Buddhistische Zeitrechnung 851/852 (südlicher Buddhismus); 850/851 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 50. (51.) Zyklus, Jahr des Erde-Drachen 龙辰 (am Beginn des Jahres Feuer-Hase 丁卯)
Griechische Zeitrechnung 3./4. Jahr der 271. Olympiade
Jüdischer Kalender 4068/69 (1./2. September)
Koptischer Kalender 24/25
Römischer Kalender ab urbe condita MLXI (1061)
Seleukidische Ära Babylon: 618/619 (Jahreswechsel April); Syrien: 619/620 (Jahreswechsel Oktober)
Spanische Ära 346
Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 364/365 (Jahreswechsel April)

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Anfang des Jahres gibt es sechs Männer, welche die Herrschaft im Römischen Reich beanspruchen:
    • Galerius, der als senior Augustus über Illyrien und Kleinasien regiert,
    • Maximinus Daia, der als Caesar des Galerius über Ägypten und den Orient herrscht,
    • Konstantin, der als Caesar über Gallien, Britannien und Spanien herrscht, dessen Erhebung zum Augustus jedoch umstritten ist,
    • Maximian, der seine alte Stellung eines Augustus des Westens beansprucht und als Verbündeter Konstantins in dessen gallischem Herrschaftsbereich residiert,
    • Maxentius, dessen Herrschaft über Italien und Africa allgemein die Anerkennung versagt wird, der sich aber bisher allen Entmachtungsversuchen erwehren kann,
    • Licinius, den Kandidaten des Galerius für die Nachfolge des im Vorjahr gestorbenen Severus als Augustus des Westens.
  • April: Als der ehemalige Kaiser Maximian nach Rom zurückkehrt, überwirft er sich mit seinem Sohn, dem Usurpator Maxentius, und versucht, ihn zu stürzen. Die anwesenden Soldaten stellen sich jedoch auf Maxentius’ Seite, so dass Maximian Italien verlassen muss.
  • Herbst: Auf der Kaiserkonferenz von Carnuntum beratschlagen die ehemaligen Kaiser Diokletian und Maximian sowie der amtierende Kaiser Galerius über die Zukunft der Tetrarchie im Römischen Reich. Es wird beschlossen, dem Offizier Valerius Licinianus Licinius das vakante Amt des Kaisers zu übertragen.
Domitius Alexander auf einem Follis

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: 308 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien