313

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender

| 3. Jahrhundert | 4. Jahrhundert | 5. Jahrhundert |
| 280er | 290er | 300er | 310er | 320er | 330er | 340er |
◄◄ | | 309 | 310 | 311 | 312 | 313 | 314 | 315 | 316 | 317 | | ►►

Staatsoberhäupter

Georeferenzierung Karte mit allen verlinkten Seiten: OSM, Google oder Bing
313
Eine Plakette markiert seit 1978 den Ort, wo die Mailänder Vereinbarung verfasst wurde
Die Mailänder Vereinbarung zwischen Konstantin I. und Licinius leitet die Konstantinische Wende ein.
313 in anderen Kalendern
Äthiopischer Kalender 305/306
Bikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 369/370 (Jahreswechsel April)
Buddhistische Zeitrechnung 856/857 (südlicher Buddhismus); 855/856 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 50. (51.) Zyklus

Jahr des Wasser-Hahns 癸酉 (am Beginn des Jahres Wasser-Affe 壬申)

Griechische Zeitrechnung 4. Jahr der 272. / 1. Jahr der 273. Olympiade
Jüdischer Kalender 4073/74 (6./7. September)
Koptischer Kalender 29/30
Römischer Kalender ab urbe condita MLXVI (1066)

Ära Diokletians: 29/30 (Jahreswechsel November)

Seleukidische Ära Babylon: 623/624 (Jahreswechsel April)

Syrien: 624/625 (Jahreswechsel Oktober)

Spanische Ära 351

Ereignisse[Bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten]

Römisches Reich[Bearbeiten]

  • Caesar Maximinus Daia, der sich mit dem im Vorjahr umgekommenen Usurpator Maxentius verbündet hatte, stellt sich offen gegen Kaiser Licinius.
  • 30. April: Maximinus Daia muss in einer Schlacht bei Herakleia Pontika eine schwere Niederlage hinnehmen. Nach geglückter Flucht stirbt er unter ungeklärten Umständen in Tarsos.

Ostasien[Bearbeiten]

Religion[Bearbeiten]

  • Die zwei Kaiser des Römischen Reichs, Konstantin der Große und Licinius, treffen sich in Mailand zur Hochzeit des Licinius mit Konstantins Halbschwester Flavia Iulia Constantia. Bei diesem Anlass veröffentlichen sie die Mailänder Vereinbarung, die allen Bürgern des Römischen Reichs die Religionsfreiheit zusichert. Dies ist besonders für die Christen bedeutend, die noch zwei Jahre zuvor verfolgt und hingerichtet worden waren.
  • Die Stadt Cirta in der Provinz Africa, die durch Maxentius 310 zerstört worden war, wird im Auftrag Konstantin des Großen unter dem Namen Constantina wiedererrichtet.
  • Unter Bischof Miltiades findet in Rom eine Synode statt, auf der Caecilianus und Donatus als Häretiker verurteilt werden.
  • Maternus wird Bischof von Köln.

Geboren[Bearbeiten]

Gestorben[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: 313 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien