303

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender | Tagesartikel

| 3. Jahrhundert | 4. Jahrhundert | 5. Jahrhundert |
| 270er | 280er | 290er | 300er | 310er | 320er | 330er |
◄◄ | | 299 | 300 | 301 | 302 | 303 | 304 | 305 | 306 | 307 | | ►►

Staatsoberhäupter

303
Fra Angelico: Enthauptung der beiden Heiligen Cosmas und Damian
Cosmas und Damian gehören zu den ersten Opfern
der Diokletianischen Christenverfolgung.
303 in anderen Kalendern
Äthiopischer Kalender 295/296
Buddhistische Zeitrechnung 846/847 (südlicher Buddhismus); 845/846 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 49. (50.) Zyklus, Jahr des Wasser-Schweins 癸亥 (am Beginn des Jahres Wasser-Hund 壬戌)
Griechische Zeitrechnung 2./3. Jahr der 270. Olympiade
Jüdischer Kalender 4063/64 (29./30. August)
Koptischer Kalender 19/20
Römischer Kalender ab urbe condita MLVI (1056)
Seleukidische Ära Babylon: 613/614 (Jahreswechsel April); Syrien: 614/615 (Jahreswechsel Oktober)
Spanische Ära 341
Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 359/360 (Jahreswechsel April)

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Römisches Reich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 23. Februar: Der römische Kaiser Diokletian erlässt nach fünfzig Jahren der Toleranz ein Edikt zur Christenverfolgung im Römischen Reich. Es verbietet christliche Gottesdienste, ordnet die Zerstörung von Kirchen und Inhaftierung christlicher Staatsbeamten an und verhängt die Todesstrafe über alle Christen, die weiterhin den Kaiserkult – die einzige in Rom vorgeschriebene religiöse Handlung – verwehren. Es kommt zur heftigsten Verfolgungswelle der römischen Geschichte.

Kaiserreich China[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kultur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Religion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Der Überlieferung nach lässt sich der armenische König Trdat III. im Jahr 301 oder 303 christlich taufen.

Geboren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Todesdatum gesichert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Genaues Todesdatum unbekannt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gestorben um 303[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 301 oder 303: Dominica, christliche Märtyrin zur Zeit des römischen Kaisers Diokletian (* zwischen 260 und 287)
  • 13. August 303 oder 304: Kassian, christlicher Märtyrer
  • 303 oder 304: Eugenius, römischer Usurpator

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: 303 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien