322 v. Chr.

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender

| 5. Jahrhundert v. Chr. | 4. Jahrhundert v. Chr. | 3. Jahrhundert v. Chr. |
340er v. Chr.330er v. Chr.320er v. Chr.310er v. Chr. | 300er v. Chr. |
◄◄325 v. Chr.324 v. Chr.323 v. Chr.322 v. Chr. | 321 v. Chr. | 320 v. Chr. | 319 v. Chr. | | ►►

Staatsoberhäupter


322 v. Chr.
Büste des Aristoteles
Der griechische Philosoph Aristoteles, Lehrer des makedonischen Prinzen Alexander, stirbt in Chalkis.
Theophrastos von Eresos
Theophrastos von Eresos wird sein Nachfolger als Scholarch des Peripatos.
322 v. Chr. in anderen Kalendern
Buddhistische Zeitrechnung 222/223 (südlicher Buddhismus); 221/222 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 39. (40.) Zyklus, Jahr des Erde-Schweins 己亥 (am Beginn des Jahres Erde-Hund 戊戌)
Griechische Zeitrechnung 2./3. Jahr der 114. Olympiade
Jüdischer Kalender 3439/40
Römischer Kalender ab urbe condita CDXXXII (432)

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Reich Alexanders des Großen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Frühjahr: Der makedonische Feldherr Leonnatos eilt aus Asien mit Entsatztruppen herbei, um den während des Lamischen Krieges von den aufständischen Griechen in Lamia eingeschlossenen Antipatros zu Hilfe zu kommen. Die Belagerung wird gesprengt, doch fällt Leonnatos im Kampf.
  • September: In der Seeschlacht bei Amorgos besiegt die makedonische Flotte die Flotte Athens.
  • 5. September: Schlacht von Krannon: Die Makedonier unter Krateros siegen im Lamischen Krieg entscheidend über Athen, das daraufhin kapituliert. Demosthenes flieht nach Kalaureia, wo er, von den Makedoniern verfolgt, Selbstmord begeht.
  • Nach dem Sieg über Athen wendet sich Antipater gegen die mit diesem verbündeten Aitoler. Er schließt mit ihnen allerdings Frieden, als er Ende des Jahres in Konflikt mit Perdikkas gerät.
  • Dezember: Perdikkas wendet sich von Antipaters Tochter Nikaia ab, um Kleopatra, die Schwester Alexanders des Großen zu heiraten; damit entfremdet er sich von Antipater.
  • Gegen den Anspruch des Perdikkas auf Regentschaft im Alexanderreich bildet sich eine Koalition aus Antipater, Krateros, Antigonos I. Monophthalmos und Ptolemaios I.; wichtigster Verbündeter des Perdikkas ist Eumenes.

Asien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wissenschaft und Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: 322 v. Chr. – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien