516

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender | Tagesartikel

| 5. Jahrhundert | 6. Jahrhundert | 7. Jahrhundert |
| 480er | 490er | 500er | 510er | 520er | 530er | 540er |
◄◄ | | 512 | 513 | 514 | 515 | 516 | 517 | 518 | 519 | 520 | | ►►

Staatsoberhäupter

516
Sigismund von Burgund. Fresko in der Dreifaltigkeitskirche von Konstanz, entstanden zwischen 1417 und 1437
Sigismund wird König im Burgunderreich.
516 in anderen Kalendern
Äthiopischer Kalender 508/509
Buddhistische Zeitrechnung 1059/60 (südlicher Buddhismus); 1058/59 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 53. (54.) Zyklus

Jahr des Feuer-Affen 丙申 (am Beginn des Jahres Holz-Schaf 乙未)

Jüdischer Kalender 4276/77 (11./12. September)
Koptischer Kalender 232/233
Römischer Kalender ab urbe condita MCCLXIX (1269)

Ära Diokletians: 232/233 (Jahreswechsel November)

Seleukidische Ära Babylon: 826/827 (April)

Syrien: 827/828 (Oktober)

Spanische Ära 554
Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 572/573 (Jahreswechsel April)

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Burgunderreich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sigismund folgt seinem verstorbenen Vater Gundobad als neuer König im Burgunderreich, anlässlich seiner Herrschaftsübernahme verleiht ihm der oströmische Kaiser Anastasios I. den Ehrentitel patricius. Da Sigismund Katholik ist, wechseln auch die Burgunden vom arianischen Glauben seines Vaters zum Katholizismus.

Frankenreich/Wikingerzeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zwischen 516 und 522 überfällt der dänische König Chlochilaicus im ersten historisch bezeugten Überfall der Wikinger Gallien. Laut Gregor von Tours habe er das Gebiet des austrasischen Frankenkönigs Theuderich I. überfallen und beraubt und viele Gefangene genommen. Als die Flotte zurückfahren wollte, habe sie aber auf die Flut warten müssen. In dieser Zeit habe Theuderichs Sohn Theudebert mit einem starken Heer und einer Flotte anrücken, den König töten und die Dänen im Seegefecht besiegen können und so die Beute zurückerhalten.

Urkundliche Ersterwähnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die erste urkundliche Erwähnung von Vuadens erfolgt unter dem Namen Wadingum.
  • Der Ort Marin im heutigen Frankreich wird erstmals urkundlich erwähnt.
  • Vuibroye wird erstmals urkundlich erwähnt.

Katastrophen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Bruch des auf Befehl von Kaiser Liang Wu Di nordöstlich von Nanjing zu kriegerischen Zwecken errichteten und erst vier Monate zuvor fertiggestellten Fushan-Damms in China führt zu einer Flutwelle, die über 10.000 Todesopfer fordert.

Bei einer Sturmflut an der Nordsee kommen angeblich mehr als 6.000 Menschen und noch mehr Vieh in Friesland ums Leben.

Geboren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: 516 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien