Aaron Gray

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Aaron Gray
 
Spielerinformationen
Voller Name Aaron Michael Gray
Spitzname The White Panther
Geburtstag 7. Dezember 1984
Geburtsort Tarzana, USA
Größe 213 cm
Gewicht 123 kg
Position Center
Highschool Emmaus, Emmaus, Pennsylvania
College Pittsburgh
NBA Draft 2007, 49. Pick, Chicago Bulls
Vereine als Aktiver
2007–2010 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Chicago Bulls
2010–2011 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten New Orleans Hornets
2011–2013 KanadaKanada Toronto Raptors
2013–2014 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sacramento Kings
Vereine als Trainer
Seit 0 2015 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Detroit Pistons (AC)

Aaron Michael Gray (* 7. Dezember 1984 in Tarzana, Kalifornien) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Basketballspieler, der zuletzt für die Sacramento Kings in der NBA aktiv war.

High School-/Collegekarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gray war ein herausragender Center auf der Emmaus High School in Emmaus, Pennsylvania, bevor er von der University of Pittsburgh verpflichtet wurde. Auf der Pitt wurde Gray für das Associated Press Third Team All-American nominiert.

National Basketball Association[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gray wurde beim NBA-Draft 2007 an 49. Stelle von den Chicago Bulls ausgewählt und gab sein Debüt in der NBA am 2. November 2007 gegen die Philadelphia 76ers. Seine bisher beste Leistung zeigte er am 16. April 2008 im Spiel gegen die Toronto Raptors als ihm mit 19 Punkte, 22 Rebounds und 2 Assists in einer Spielzeit von 35 Minuten jeweils Karrierebestleistungen gelangen.[1]

Am 26. Januar 2010 gaben die Chicago Bulls bekannt, dass Gray zu den New Orleans Hornets wechselt. Im Gegenzug erhielten die Bulls Guard Devin Brown. Gray spielte bis zum Ende seines Vertrags im Sommer 2011 bei den Hornets. Zur Saison 2011/12 wechselte er zu den Toronto Raptors.

November 2013 wurde Gray von den Raptors zu den Sacramento Kings transferiert. Bis Ablauf seines Vertrages im Sommer 2014 lief Gray für die Kings auf. Er unterschrieb daraufhin bei den Detroit Pistons, wurde jedoch kurz vor Saisonbeginn entlassen.

Trainerkarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem er wegen eines Blutgerinnsel im Herzen seine Karriere beendete, wurde er von den Pistons als Assistenztrainer verpflichtet.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  •  Commons: Aaron Gray – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Aaron Gray – Spielerprofil auf NBA.com (englisch)
  • Aaron Gray – Spielerprofil auf basketball-reference.com (englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. ESPN360.com: Bulls beat Raptors as Toronto barely uses starters
  2. Aaron Gray stays upbeat after blood clot forces retirement