Abu Dhabi Tour

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Abu Dhabi Tour ist ein Etappenrennen im Straßenradsport in den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Wettbewerb wurde 2015 erstmals ausgetragen und umfasste vier Etappen in und um Abu Dhabi. Veranstalter ist RCS Sport, die unter anderem auch den Giro d’Italia und die Dubai Tour ausrichten. Der Wettbewerb war bis 2016 Teil der UCI Asia Tour und in die Kategorie 2.1 eingestuft. Der Wettbewerb wurde beginnend mit der Saison 2017 in die den Kalender der UCI WorldTour aufgenommen.[1]

Sieger der Erstaustragung wurde der Kolumbianer Esteban Chaves. Am Abend des letzten Renntages fand erstmals die UCI Cycling Gala statt, bei der die besten Straßenfahrer der Saison geehrt wurden.[2]

Siegerliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wikidata-logo S.svgJahrSiegerZweiterDritter
2015COL Esteban Chaves ITA Fabio Aru NED Wout Poels
2016EST Tanel Kangert IRL Nicolas Roche ITA Diego Ulissi
2017POR Rui Costa RUS Ilnur Sakarin NED Tom Dumoulin
2018ESP Alejandro Valverde NED Wilco Kelderman COL Miguel Ángel López

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Eschborn-Frankfurt gehört ab 2017 zur WorldTour. radsport-news.com, 2. August 2016, abgerufen am 5. August 2016.
  2. UCI Cycling Gala: top athletes in Abu Dhabi for awards evening. In: uci.ch. 11. Oktober 2015, abgerufen am 12. Oktober 2015.