Fabio Aru

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fabio Aru Straßenradsport
Aru bei der Vuelta a España 2015
Aru bei der Vuelta a España 2015
Zur Person
Geburtsdatum 3. Juli 1990
Nation ItalienItalien Italien
Disziplin Straße
Fahrertyp Bergfahrer
Körpergröße 1,83 m
Renngewicht 66 kg
Zum Team
Aktuelles Team Astana
Funktion Fahrer
Team(s)
08/2012–12/2012
2013–
Astana Pro Team (Stagiaire)
Astana
Wichtigste Erfolge
Infobox zuletzt aktualisiert: 5. Juli 2017

Fabio Aru (* 3. Juli 1990 in San Gavino Monreale) ist ein italienischer Straßenradrennfahrer. Seinen bisher größten Erfolg erreichte er mit dem Gesamtsieg bei der Vuelta a España 2015.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem Aru in den Jahren 2011 und 2012 die italienischen Etappenrennen Giro delle Valli Cuneesi, Toscana-Terra di Ciclismo und zweimal den Giro della Valle d’Aosta gewann, schloss er sich 2013 dem kasachischen UCI ProTeam Astana an. Mit diesem Team gelang ihm 2014 der Durchbruch bei den Grand Tours: Er gewann eine Bergetappe beim Giro d’Italia, den er als Dritter beendete, und zwei Bergetappen bei der Vuelta a España, bei der er Fünfter wurde. Ein Jahr später gewann er zwei Bergetappen und die Nachwuchswertung beim Giro d’Italia und beendete die Rundfahrt als Zweiter hinter Alberto Contador mit 1:53 Minuten Rückstand. Für einen Tag hatte Aru beim Giro das Gesamtklassement angeführt.

Im September 2015 startete Aru bei der Vuelta a España. Er fuhr während der 11. Etappe ins Rote Trikot des Gesamtführenden und behielt es zunächst fünf Tage, bevor er es an Joaquim Rodríguez und später Tom Dumoulin abgeben musste. Erst auf der letzten Bergetappe lancierte Aru gemeinsam mit seiner Mannschaft den entscheidenden Angriff auf Dumoulin, der den Italiener erneut in Führung brachte und schließlich zu seinem ersten Sieg bei einer Grand Tour führte.

2017 gewann er die 5. Etappe der Tour de France 2017, die mit einer Bergankunft in Planche des Belles Filles endete. Auf der 12. Etappe übernahm er das Gelbe Trikot von Chris Froome, musste es aber nach zwei Etappen wieder zurückgeben.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2011

2012

2013

2014

2015

2016

2017

Grand-Tour-Platzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Grand Tour 2013 2014 2015 2016 2017
Pink jersey Giro d’Italia 42 3 2
Yellow jersey Tour de France 13 5
red jersey Vuelta a España 5 1 13

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Fabio Aru – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien