Acamar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Doppelstern
Acamar / θ Eridani
Beobachtungsdaten
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Sternbild Eridanus
Rektaszension 02h 58m 15,679s [1]
Deklination -40° 18′ 16,846″ [1]
Scheinbare Helligkeit [1] 2,90 mag
Astrometrie
Radialgeschwindigkeit (11,9 ± 2,6) km/s [1]
Parallaxe (19,56 ± 0,35) mas [1]
Entfernung  (167 ± 3) Lj
(51 pc)
Einzeldaten
Namen A / θ1; B / θ2
Beobachtungsdaten:
Scheinbare Helligkeit [1] A / θ1 3,18 ± 0,01 mag
B / θ2 4,11 ± 0,01 mag
Typisierung:
Spektralklasse [1] A / θ1 A3 IV-V
B / θ2 A1 V
B−V-Farbindex [1] A / θ1 (0.15)
B / θ2 (0.09)
Physikalische Eigenschaften:
Masse [2] A / θ1 (2.6) M
B / θ2 (2.4) M
Leuchtkraft [2] A / θ1 (96) L
B / θ2 (36) L
Effektive Temperatur [2] A / θ1 (8200) K
B / θ2 (9200) K
Andere Bezeichnungen
und Katalogeinträge
Bayer-Bezeichnungθ Eridani
Córdoba-Durchmusterung CD -40° 771
Hipparcos-Katalog HIP 13847 [1]
Bright-Star-Katalog HR 897 HR 898
Henry-Draper-Katalog HD 18622 HD 18623
SAO-Katalog SAO 216113 SAO 216114
Tycho-Katalog TYC 7563-1016-1[2]TYC 7563-1017-1[3]
WDS-Katalog WDS J02583-4018
Aladin previewer

Acamar (auch Akamar) ist der Name des Sterns θ Eridani (Theta Eridani) im Sternbild Eridanus. Der Name ist abgeleitet aus arabisch آخر النهر, DMG Āḫir an-nahr ‚Ende des Flusses‘.[3]

Acamar ist ein Doppelstern, bestehend aus einem +3,2 mag hellen Hauptstern der Spektralklasse A3 und einem Begleiter der Spektralklasse A1 mit der Helligkeit +4,1 mag. Der Winkelabstand beider Sterne beträgt 8,2", wobei der Begleiter bezüglich des Hauptsternes einen Positionswinkel von 90 Grad einnimmt.
Acamar hat eine Entfernung von etwa 160 Lichtjahren (50 Parsec)

Um das System in Einzelsterne aufzulösen, benötigt man ein Teleskop von mindestens 5 Zentimetern Öffnung.

Erwähnung in der Science-Fiction[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Star Trek kommt ein Planet namens Acamar III vor, der von den Acamarianern bewohnt wird.

Siehe auch: Liste der Sterne

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e f tet Eri. In: SIMBAD. Centre de Données astronomiques de Strasbourg, abgerufen am 19. August 2018.
  2. a b c Jim Kaler: ACAMAR. Abgerufen am 19. August 2018.
  3. Arabische sternnamen in europa. S. 99 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).