Ada Maris

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ada Maris (eigentlich Ada Marentes; * 13. Juni 1957 in Los Angeles, Kalifornien) ist eine US-amerikanische Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Maris ist bekannt für ihre Fernsehserienrollen Maria Conchita Lopez in What a Country (1986–1987), Gina Cuevas in Hallo Schwester! (1991–1994), Sonia Garcia in The Brothers Garcia (2000–2004), Captain Erika Hernandez in Star Trek: Enterprise (2004–2005) und Aurelia Rivera in Liebe, Lüge, Leidenschaft (2009–2010). Sie hatte etliche weitere Gastauftritte in Serien, wie etwa in a.k.a. Pablo (1984), Die Bill Cosby Show (1985), Polizeirevier Hill Street (1985), Renegade – Gnadenlose Jagd (1985), Knight Rider (1986), Kampf gegen die Mafia (1990), Hör mal, wer da hämmert (1996), Nash Bridges (1997), Walker, Texas Ranger (1999), The District – Einsatz in Washington (2004) und Deception (2013).

Filme in denen sie spielte sind unter anderem Nochmal so wie letzte Nacht (1986), Juarez (1987), Erdbeben in der Bucht von San Francisco (1993), 2 Tage in L. A. (1996), My Little Assassin (1999), The Egg Plant Lady (2000), The Princess & the Barrio Boy (2000), Mystery Woman: Game Time (2005) und Change Your Life! (2010).

Maris ist seit 1988 mit dem Schauspieler Tony Plana verheiratet. Die beiden haben drei Kinder.[1]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nominierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1996: NCLR Bravo Award-Nominierung in der Kategorie „Outstanding Performance by a Female in a Variety or Music Series/Special“ für Latino Laugh Festival
  • 2001: ALMA Award-Nominierung in der Kategorie „Outstanding Actress in a New Television Series“ für The Brothers Garcia

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Tony Plana bei filmreference.com