Adamshoffnung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Adamshoffnung
Gemeinde Fünfseen
Koordinaten: 53° 26′ 48″ N, 12° 21′ 44″ O
Höhe: 95 m
Fläche: 9,47 km²[1]
Einwohner: 218 (31. Dez. 2002)
Bevölkerungsdichte: 23 Einwohner/km²
Eingemeindung: 1. Januar 2005
Postleitzahl: 17213
Vorwahl: 039932
Adamshoffnung (Mecklenburg-Vorpommern)
Adamshoffnung

Lage von Adamshoffnung in Mecklenburg-Vorpommern

Adamshoffnung ist ein Ortsteil der Gemeinde Fünfseen im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte in Mecklenburg-Vorpommern.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Lage östlich vom Plauer See trug schon in der Vergangenheit dazu bei, dass die Gemeinde sich zum Anziehungspunkt für Besucher und Urlauber entwickelte. Dampferanlegestellen befinden sich in den Ortslagen Petersdorf und Lenz-Süd. Zwischen dem Plauer See und Adamshoffnung befindet sich das Waldgebiet Kaakbusch. Im Ort beginnt ein Zulauf des nördlich gelegenen Petersdorfer Sees.

Die bebaute Ortslage befindet sich etwa 90 m bis 105 m ü. NHN.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Adamshof wurde Adamshoffnung 1793 erstmals urkundlich erwähnt. Am 1. Januar 2005 wurde der Ort in die neue Gemeinde Fünfseen eingegliedert.[2]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bundesstraße 192 und die Bundesautobahn 19 (Anschlussstelle Waren (Müritz)) befinden sich 1,5 Kilometer weiter westlich und können über eine Landstraße erreicht werden.

Der nächste Bahnhof mit regelmäßiger Personenbeförderung befindet sich in Waren (Müritz).

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Geoportal. Landkreis Mecklenburgische Seenplatte – Untere Vermessungs- und Geoinformationsbehörde, 31. März 2016, abgerufen am 7. Juli 2017.
  2. StBA: Änderungen bei den Gemeinden Deutschlands, siehe 2005