Jussi Adler-Olsen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Adler-Olsen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jussi Adler-Olsen auf der Frankfurter Buchmesse 2012

Carl Valdemar Jussi Henry Adler-Olsen (* 2. August 1950 in Kopenhagen) ist ein dänischer Autor von Kriminalromanen.

Leben[Bearbeiten]

Jussi Adler-Olsen (2010)

Jussi Adler-Olsen, Sohn eines Psychiaters, studierte zunächst Medizin, Soziologie, Politische Geschichte und Filmwissenschaft und war in verschiedenen Berufen tätig, unter anderem als Geschäftsführer in Verlagen, als Redakteur und Komponist. Weiter wirkte er als Koordinator der dänischen Friedensbewegung, im Vorstand von DK Technologies A/S in Kopenhagen und der Solarstocc AG in Kempten.

1997 erschien sein erster Thriller Alfabethuset, der in die Niederlande (Het Alfabethuis, Uniboek, 2000) sowie nach Schweden (Alfabethuset, Bra Bökar, 2000), Finnland (Aakkostalo, 2000), Spanien (La casa del alfabeto, Planeta, 2004), Südamerika, Norwegen und Deutschland (Das Alphabet-Haus, 2012) verkauft wurde und dort viele Bestsellerlisten eroberte. Dasselbe gilt für seine beiden international ausgerichteten Thriller And She Thanked the Gods und The Washington Decree.

Den Durchbruch in seinem Heimatland Dänemark erzielte er 2007 mit dem Roman Kvinden i buret (deutscher Titel: Erbarmen; wörtlich: „Die Frau im Käfig“), dem ersten Fall für Carl Mørck vom Sonderdezernat Q. Der deutschen Ausgabe gelang der Sprung bis auf Platz 2 der Spiegel-Bestsellerliste (Stand: 13. September 2010). Seit dem Erscheinen des Bestsellers Fasandræberne (dt. Schändung; wörtl. Die Fasanenmörder), dem zweiten Teil der Serie um Mørck, gilt Adler-Olsen als bestverkaufter dänischer Krimiautor. Der deutschen Hardcover-Ausgabe Schändung gelang der Sprung bis an die Spitze der Spiegel-Bestsellerliste (Stand: 6. September 2010). Der dritte Band der Reihe mit dem Titel Flaskepost fra P (deutsch: Erlösung; wörtlich Flaschenpost von P) erschien 2009 in Dänemark (Politikens Publishing House) und 2011 in Deutschland. Der vierte, Journal Nr. 64 (deutscher Titel: Verachtung; wörtlich: „Akte Nr. 64“), erschien in Dänemark im Herbst 2010 und im August 2012 in Deutschland. Der fünfte Band der Reihe, Marco Effekten (deutscher Titel: Erwartung; wörtlich: „Der Marco Effekt“), ist auf Dänisch seit Dezember 2012 erhältlich. Im September 2013 erschien er in Deutschland und gelangte im gleichen Monat auf Platz 1 der Spiegel-Bestsellerliste. Der sechste Band der Reihe, Den grænseløse (deutscher Titel: Verheißung; wörtlich: „Der Grenzenlose“), soll am 1. April 2015 auf Deutsch erscheinen.

Adler-Olsen ist verheiratet und hat einen erwachsenen Sohn. Er wohnt in Allerød bei Kopenhagen.[1] In seiner Freizeit renoviert er mit Vorliebe alte Gebäude und spielt seine eigene Musik.

Kritik[Bearbeiten]

  • Zum Roman Verheißung. Der Grenzenlose: Bei all dem Düsteren, das der Tod eines jungen Mädchens und der Selbstmord eines Kollegen zwangsläufig mit sich bringt, komm auch die Komik nicht zu kurz. Eine Gratwanderung, die gelingt, ist Adler-Olsons große Kunst. Für den Witz ist Moercks Assistent Assad zuständig, der so seine Schwierigkeiten mit der dänischen Sprache hat und "er hat seine Katze" sagt, wenn sein Chef zu viel getrunken hat und er eigentlich Kater meint (Britta Schultejans, Recklinghäuser Zeitung 18. März 2015)

Werk[Bearbeiten]

Romane[Bearbeiten]

Sonderdezernat Q: Carl Mørck-Reihe[Bearbeiten]

  • Carl Mørck 01:
Kvinden i buret. 2007.
Erbarmen. Aus dem Dänischen von Hannes Thiess, dtv premium, München 2009, ISBN 978-3-423-24751-1.
  • Carl Mørck 02:
Fasandræberne. 2008.
Schändung. Aus dem Dänischen von Hannes Thiess, dtv premium, München 2010, ISBN 978-3-423-24787-0.
  • Carl Mørck 03:
Flaskepost fra P. 2009.
Erlösung. Aus dem Dänischen von Hannes Thiess, dtv premium, München 2011, ISBN 978-3-423-24852-5.
  • Carl Mørck 04:
Journal 64. 2010.
Verachtung. Aus dem Dänischen von Hannes Thiess, dtv, München 2012, ISBN 978-3-423-28002-0.
  • Carl Mørck 05:
Marco Effekten. 2012.
Erwartung. Aus dem Dänischen von Hannes Thiess, dtv, München 2013, ISBN 978-3-423-28020-4.
  • Carl Mørck 06:
Den grænseløse. 2014.
Verheißung. Aus dem Dänischen von Hannes Thiess, dtv, München 2015, ISBN 978-342-328048-8

Sonstige[Bearbeiten]

  • Alfabethuset. 1997.
Das Alphabethaus. Aus dem Dänischen von Hannes Thiess und Marieke Heimburger, dtv premium, München 2012, ISBN 978-3-423-24894-5.
  • Firmaknuseren. 2003.
  • Washington Dekretet. 2006.
Das Washington-Dekret. Aus dem Dänischen von Hannes Thiess und Marieke Heimburger, dtv premium, München 2013, ISBN 978-3-423-28005-1
  • Og hun takkede guderne. 2008.

Kinderbücher[Bearbeiten]

  • Smørhat (Butterhat). 1997–1999.

Kurzgeschichten[Bearbeiten]

  • Der Spalt von Lünen in Mords. Metropole. Ruhr – Mord am Hellweg V – Kriminalstorys (S. 11-24). Deutsch von Stefanie Bergmann, Grafit Verlag 2010, ISBN 978-3-89425-377-6, (Hrsg. H.P. Karr, Herbert Knorr, Sigrun Krauß).

Hörbücher[Bearbeiten]

  • 2009: Erbarmen, Der Audio Verlag (DAV) Berlin, gelesen von Ulrike Hübschmann und Wolfram Koch, ISBN 978-3-89813-884-0, (gekürzt, 5 CDs 386 Min.)
  • 2011: Erlösung, Der Audio Verlag (DAV) Berlin, gelesen von Wolfram Koch, ISBN 978-3-86231-062-3 (gekürzt, 6 CD, 501 Min.)
  • 2012: Schändung, Der Audio Verlag (DAV) Berlin, gelesen von Wolfram Koch, ISBN 978-3-89813-990-8, (gekürzt, 6 CDs 443 Min.)
  • 2012: Das Alphabethaus, Der Audio Verlag (DAV), Berlin, gelesen von Wolfram Koch, Berlin, ISBN 978-3-86231-103-3 (gekürzt 6 CDs, ca. 504 Min.)
  • 2012: Verachtung, Der Audio Verlag (DAV), Berlin, gelesen von Wolfram Koch, ISBN 978-3-86231-170-5 (gekürzt, 6 CDs 476 Min.)
  • 2013: Das Washington-Dekret, Der Audio Verlag (DAV), Berlin, gelesen von Wolfram Koch, ISBN 978-3862312030 (gekürzt, 8 CDs, 480 Min.)
  • 2013: Erwartung, Der Audio Verlag (DAV), Berlin, gelesen von Wolfram Koch, ISBN 978-3-86231-306-8 (8 CDs, 668 Min.)
  • 2015: Verheißung, Der Audio Verlag (DAV), Berlin, gelesen von Wolfram Koch, ISBN 978-3-86231-503-1 (2 MP3-CDs, 980 Min.)

Film- und Comic-Bücher[Bearbeiten]

  • Groucho & Co’s groveste. 1984.
  • Dansk tegneserie lexikon – den store Komiklex. 1985.
  • Groucho …en Marx Brother bag facaden. 1985.

Film[Bearbeiten]

  • Erbarmen, 2013
  • Schändung (Film), 2015

Theaterstücke[Bearbeiten]

  • Spidsrod (Running the Gauntlet). 1999–2005, Stück in zwei Akten.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Belege[Bearbeiten]

  1. Bild: Schriftsteller: Erklären Sie mir bitte, wie man Bestseller schreibt, Rena Beeg, 25. Juni 2011