Flughafen Chișinău

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aeroportul Internațional Chișinău
ChisinauAeroport.jpg
Kenndaten
ICAO-Code LUKK
IATA-Code KIV
Koordinaten
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 14 km südlich von Chișinău
Straße Bulevardul Dacia
Basisdaten
Betreiber Avia Invest
Terminals 1
Passagiere 2.219.162 (2015)
Luftfracht 1800 t (2006)
Flug-
bewegungen
17.555 (2013)
Start- und Landebahn
08/26 3590 m × 44 m Beton

i1 i3


i7 i10 i12

i14

Der Flughafen Chișinău (IATA: KIV, ICAO: LUKK; rumänisch Aeroportul Internațional Chișinău; russisch Международный аэропорт Кишинёва) ist der internationale Verkehrsflughafen der moldauischen Hauptstadt Chișinău. Er befindet sich etwa 14 km südlich der Innenstadt und ist der größte und wichtigste Flughafen des Landes.

Fluggesellschaften und Ziele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chișinău verfügt über diverse Verbindungen zu wichtigen west- und osteuropäischen Metropolen und dient als Basis für Air Moldova und Fly One. Angeflogen werden beispielsweise Kiew, Mailand und London sowie als deutschsprachige Ziele Frankfurt am Main mit Air Moldova, Wien mit Austrian Airlines sowie München mit Lufthansa CityLine. Langstrecken- und Inlandsflüge werden derzeit nicht angeboten. Die meisten Flugverbindungen bestehen nach Italien, nach Rom, Mailand, Venedig, Turin, Bergamo und Verona. Das am häufigsten angeflogene Flugziel ist Moskau mit etwa 60 Flügen pro Woche.

Des Weiteren gibt es Frachtflüge nach Prag und Bukarest mit DHL bzw. mit Farnair International.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der erste Flug fand 1926 als Zwischenlandung auf der Strecke Bukarest - Galați - Chișinău - Iași statt. Später fanden vereinzelte Flüge in die Ukraine und nach Rumänien statt.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden erste Linienverbindungen in diverse Städte in der Sowjetunion aufgenommen. Alle Flüge wurden ausschließlich mit Propellermaschinen und Helikoptern durchgeführt. Die ersten Jets landeten ab 1969 auf dem Flughafen als die moldawische Aeroflot Division ihre ersten Tu-134 übernahm.

Aufgrund der stetig wachsenden Fluggastzahlen wurde 1974 der Bau eines neuen Terminals beschlossen, welches 1976 eröffnet wurde. Im selben Jahr fertigte der Flughafen erstmals über 800.000 Passagiere ab. Das Angebot an Strecken wuchs stetig und wurde besonders in den 1980er Jahren immer weiter ausgebaut. Die moldawische Aeroflot Division war eine der größten des Landes und beförderte über eine Millionen Passagiere zu über 90 Zielen in der gesamten Sowjetunion. 1990 wurde die erste Internationale Verbindung nach Frankfurt eröffnet.

Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion, brachen auch die Passagierzahlen ein. Aufgrund der zusammengebrochenen Wirtschaft des Landes, dem Transnistrien-Konflikt und dem Abbruch sämtlicher Wirtschaftlicher und Diplomatischer Beziehungen zu anderen ehemaligen Sowjetstaaten fand 1992 und 1993 so gut wie kein Flugverkehr mehr statt. Teilweise musste der Flughafen über Wochen gesperrt werden, da kein Treibstoff mehr zur Verfügung stand. Sämtliche Flüge innerhalb Moldawiens wurden zuvor Eingestellt. Nach einigen Reformen und Initiativen der Moldawischen Behörden erhielt der Flughafen am 31. Mai 1995 den Status eines Internationalen Flughafens. Seitdem hat sich der Luftfahrtsektor stetig erholt.

2002 wurde der Flughafen in Zusammenarbeit mit der Türkischen Akfen Holding von Grund auf aus- und umgebaut und hat inzwischen eine Kapazität von 5,4 Millionen Fluggästen im Jahr. Die Passagierzahlen und die Zahl der Flugbewegungen haben sich seither jedes Jahr stetig gesteigert. 2015 wurde das Passagierterminal erneut ausgebaut und erweitert sowie ein neues Parkhaus eröffnet, wodurch sich die Zahl der Parkplätze auf dem Flughafen vervierfacht hat.

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Passagier-
aufkommen
Flug-
bewegungen
1996 250.800 3619
1997 283.000 4718
1998 265.900 4871
1999 233.300 4613
2000 167.708 5519
2001 274.387 9866
2002 294.621 10.416
2003 341.585 9502
2004 421.011 10.759
2005 482.741 11.126
2006 548.300 10.065
2007 689.000 11.685
2008 847.881 12.000
2009 809.072
2010 937.030 13.751
2011  1.045.975 15.022
2012 1.220.496 16.119
2013 1.321.362 17.555
2014 1.757.411
2015 2.219.162

Zwischenfälle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wissenswertes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf dem Flughafen findet jedes Jahr in den Sommermonaten ein mehrtägiger "Tag der offenen Tür" statt bei dem es Flugvorführungen und Veranstaltungen für Familien gibt.

Seit 2014 veröffentlicht Avia Invest, die Betreibergesellschaft des Flughafens, jedes Jahr im Dezember ein Musikvideo in dem mehrere bekannte Moldawische Stars auftreten und in Englisch, Russisch und Rumänisch ein eigens für dieses Video komponiertes Silvester- bzw. Weihnachtslied singen und dabei als Flughafenmitarbeiter auftreten.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Chișinău International Airport – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien