al-Ettifaq

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
al-Ettifaq
Ettifaq.png
Basisdaten
Name al-Ettifaq Club
Sitz Dammam
Gründung 1944
Präsident Saudi-ArabienSaudi-Arabien Khaled Dabal
Website www.ettifaq.com
Erste Mannschaft
Trainer DeutschlandDeutschland Reinhard Stumpf
Stadion Prince Mohamed bin Fahd Stadium
Dammam, Saudi-Arabien
Plätze 35.000
Liga Saudi Premier League
2012/13 6. Platz
Heim
Auswärts

Al-Ettifaq (arabisch نادي الاتفاق, DMG Nādī al-Ittifāq) ist ein 1944 gegründeter saudi-arabischen Sportverein aus Dammam. Die Herren-Fußballmannschaft spielt in der Saudi Professional League. Die Heimspiele werden im Prince Mohamed bin Fahd Stadion ausgetragen, welches Platz für 35.000 Besucher bietet. Größter Erfolg des Vereins ist der zweimalige Gewinn der Meisterschaft, 1983 und 1987. In den letzten Jahren fand man sich meist im Mittelfeld der Tabelle wieder und konnte keine nennenswerten Erfolge mehr erzielen. Nach Rang neun im Vorjahr wurde die Saison 2010/11 auf dem dritten Platz beendet. Im Sommer 2015 übernahm der deutsche Trainer Reinhard Stumpf die Mannschaft.

Vereinserfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

National[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Saudi Premier League 1983, 1987 [1]
  • Crown Prince Cup
Gewinner 1965
  • King's Cup
Gewinner 1968, 1985

Trainer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name des Trainers Zeitraum Bemerkung
PolenPolen Wojciech Łazarek 1993–1994
Saudi-ArabienSaudi-Arabien Khalil Al-Zayani 1999–2000
BrasilienBrasilien Zé Mario 2003–2004
EcuadorEcuador Jorge C. Habegger 2004
NiederlandeNiederlande Jan Versleijen 2005–2006
PortugalPortugal Toni 2007–2008
RumänienRumänien Ioan Andone 2008–2009
RumänienRumänien Ion Marin 2009–2011
TunesienTunesien Youssef Zouaoui 2011
KroatienKroatien Branko Ivanković 2011–2012
SchweizSchweiz Alain Geiger 2012
PolenPolen Maciej Skorża 2012–2013
DeutschlandDeutschland Theo Bücker 2013
DeutschlandDeutschland Reinhard Stumpf 2015–

Unvollständig

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise / Erläuterungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. rsssf.com: Übersicht über die Meister