Al Mirqab

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Al Mirqab
Die Al Mirqab in der Werft Peters Schiffbau in Wewelsfleth

Die Al Mirqab in der Werft Peters Schiffbau in Wewelsfleth

Schiffsdaten
Flagge Cayman IslandsCayman Islands Cayman Islands
Schiffstyp Motoryacht
Rufzeichen ZCTS4
Bauwerft Peters Schiffbau, Wewelsfleth
Stapellauf 2008
Schiffsmaße und Besatzung
Länge
133 m (Lüa)
Breite 20 m
Tiefgang max. 4,90 m
Maschine
Maschinen-
leistungVorlage:Infobox Schiff/Wartung/Leistungsformat
10.000 kW (13.596 PS)
Sonstiges
Klassifizierungen

Lloyd’s Register of Shipping

Registrier-
nummern

IMO-Nr. 1009223

Al Mirqab vor Capri

Die Al Mirqab[1] ist eine Mega-Yacht. Die 133 Meter lange Yacht steht auf Platz 12 (Stand: August 2015) der Liste der längsten Motoryachten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Al Mirqab wurde 2004 in Auftrag gegeben. Entworfen wurde sie von Kusch Yachts, die Außenanlagen gestaltete Tim Heywood. Zu Beginn trug sie den Projektnamen Project May. Gebaut wurde die Yacht bei Peters Schiffbau im schleswig-holsteinischen Wewelsfleth. Der Bau dauerte 4 Jahre und wurde von 700 Spezialisten aus ganz Europa durchgeführt.

Nach ihrer Fertigstellung 2008 erfolgten die Testfahrten der Yacht in der Bucht vor Eckernförde bei Kiel.

Eigentümer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bis die Panama Papers im Jahre 2016 die Hintergründe enthüllten, galt der ehemalige Emir von Katar, Hamad bin Chalifa Al Thani, als Eigentümer. Aus den Panama Papers geht hervor, dass die Yacht für eine Briefkastenfirma namens Trick One Limited gebaut wurde, hinter der offenbar Hamad ibn Dschasim ibn Dschabir Al Thani steht.[2]

Einrichtung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Inneneinrichtung wurde von Andrew Winch Designs entworfen. Die Yacht verfügt über einen Hubschrauberlandeplatz inklusive einer EC 155, einen Miniatur-Pool auf Deck, eine Bibliothek, ein Wellnessbereich, einen Gäste-Speisetisch, ein Herrenzimmer und ein Kino.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Schiff gewann den Titel „Motoryacht des Jahres“ 2009 noch vor der A.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Al Mirqab – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. verschiedene technische Informationen
  2. Hannes Munzinger, Frederik Obermaier: Im Reich der Offshore-Könige. Sie sind unermesslich reich, sie sind nahezu allmächtig, Steuergesetze machen sie meist selbst – trotzdem zählen nahöstliche Herrscherfamilien zu den treuesten Kunden der Briefkasten-Verkäufer. Verschleiern sie ihr Vermögen aus Angst vor dem eigenen Volk? In: Süddeutsche Zeitung, 14. Mai 2016, S. 10.